Zum Inhalt springen

Header

Audio
Glocken, Peitschen und Blumen – das ist der Chalandamarz
Aus Zambo-Bus Podcast für Kinder vom 10.03.2022.
abspielen. Laufzeit 25 Minuten.
Inhalt

Podcast «Zambo-Bus» Glocken, Peitschen und Blumen – das ist der Chalandamarz

Fast jeder Kanton oder jede Stadt hat irgendeinen Brauch, um den Winter zu vertreiben. In Graubünden ist es der «Chalandamarz». Die Geschwister Luan (14) und Nora (11) zeigen dir in dieser «Zambo-Bus»-Folge, wie laut sie am 1. März mit ihrem Dorf feiern.

Was ist der «Chalandamarz»?

Box aufklappen Box zuklappen

Der «Chalandamarz» ist ein Brauch, der den Winter vertreiben soll. Diese Bedeutung ist aber noch nicht so alt. Ursprünglich war der «Chalandamarz» eine Art Silvester, denn damals begann das neue Jahr am 1. März. Heute feiern viele Dörfer im Engadin den «Chalandamarz», aber jede Gemeinde macht das ein wenig anders. Richtig berühmt wurde der Brauch durch das Buch und den Film «Schellenursli».

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen