Zum Inhalt springen

Header

Audio
Der Pulitzer-Preisträger Colson Whitehead erzählt mit seinem neuen Roman eine Ganovengeschichte.
Keystone
abspielen. Laufzeit 27:32 Minuten.
Inhalt

Eine illegale Abtreibung, ein Ganove und ein Verteidiger

Die Umstände bestimmen unser Leben. Mindestens zum Teil. Wie gehen Menschen in unterschiedlichen Situationen mit ihrer gesellschaftlich-politischen Gegenwart um? Davon erzählen die aktuellen Romane von Annie Ernaux, Colson Whitehead und Fridolin Schley.

Download

Im Oktober 1963 merkt die 23-jährige Annie, dass sie schwanger ist. Die Studentin aus einfachen Verhältnissen weiss: Brächte sie ein uneheliches Kind auf die Welt, müsste sie das hart erkämpfte Unistudium aufgeben. Sie entschliesst sich für den Abbruch, aber der ist im damaligen Frankreich noch illegal.

Dies ist die Ausgangslage im aktuellen Roman «Das Ereignis» von Annie Ernaux. Julian Schütt überzeugt das Buch, weil die französischsprachige Autorin darin gnadenlos offen und doch distanziert von ihrer eigenen Abtreibung erzähle: von den Demütigungen und der Gleichgültigkeit, der sie begegnete.

Der Pulitzer-Preisträger Colson Whitehead wiederum nimmt sich in seinem jüngsten Roman «Harlem Shuffle» ein neues Genre vor: die Ganovengeschichte. Ray Carney hat sich von ganz unten hochgearbeitet und wird halb zufällig in einen grossen Raubüberfall auf das schillernde New Yorker Hotel «Theresa» verwickelt und immer weiter auf die schiefe Bahn gezogen.

Heraus gekommen sei eine virtuos erzählte und historisch sorgfältig recherchierte Milieustudie über den Stadtteil Harlem, sagt Simon Leuthold.

Vater-Sohn-Konstellationen sind ein uralter Topos in der Literatur. Der deutsche Autor Fridolin Schley setzt ihn in seinem aufwühlenden Roman «Die Verteidigung» laut Felix Münger überraschend neu in Szene.

Das Buch erzählt von den Nürnberger Prozessen im Nachkriegsdeutschland. Einer der Angeklagten ist Ernst von Weizsäcker, Spitzendiplomat unter den Nazis. Im Team der Verteidiger ist dessen Sohn Richard, der spätere deutsche Bundespräsident, der sich im Zusammenhang der Aufarbeitung der Nazi-Gräuel einen Namen machen wird.

Buchhinweise:
Annie Ernaux. Das Ereignis. Aus dem Französischen von Sonja Finck. Suhrkamp, 2021.
Fridolin Schley. Die Verteidigung. Hanser Berlin, 2021.
Colson Whitehead. Harlem Shuffle. Aus dem Amerikanischen von Nikolaus Stingl. Hanser, 2021.

Mehr von «BuchZeichen»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen