Zum Inhalt springen

Header

Audio
Der Streik der Lehrkräfte in Genf löste hitzige Diskussionen aus.
Keystone-SDA
abspielen. Laufzeit 25 Minuten 47 Sekunden.
Inhalt

Proteste und Demos: Unzufriedene Menschen von Genf bis Lugano

2'000 Lehrkräfte haben diese Woche in Genf gestreikt. Für die Schülerinnen und Schüler bedeutete dies Schulfrei - und in Genf löste der Streik hitzige Diskussionen aus.

Download

Weitere Themen:

  • Streiks in der Westschweiz und im Tessin: Schwappt die Streikkultur von Frankreich rüber?
  • Unzufriedene Taxifahrerinnen und -fahrer in Lugano: Sie fordern von der Stadt Standplätze. Diese will davon nichts wissen.
  • Unzufriedenheit im Wallis: Vor der Abstimmung über die Kantonsverfassung ist ein Streit zwischen dem Ober- und dem Unterwallis ausgebrochen - ausgelöst durch Äusserungen von zwei Regierungsmitgliedern.
  • Glückliche Schlagerfans: Das Schlagerfestival Sanremo lockt auch im Tessin viele vor die Fernsehgeräte und ist eines der wichtigsten Gesprächsthemen diese Woche.

Zu Gast: Philippe Reichen, Tamedia-Westschweiz-Korrespondent in Lausanne, und Gerhard Lob, freier Journalist im Tessin.

Mehr von «Die Woche in Tessin und Romandie»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen