Zum Inhalt springen

Header

Audio
Auf dem Landwirtschaftsbetrieb der Strafanstalt Witzwil gibt es unter anderem sehr viele Schweine, vom kleinen Ferkel bis hin zur alten Sau.
SRF
abspielen. Laufzeit 05:28 Minuten.
Inhalt

Arbeit mit Tieren oder auf dem Feld

Die Strafanstalt Witzwil ist der grösste Landwirtschafs-Betrieb in der Schweiz.

Auf unserem Rundgang begegnen wir Pferden, Kühen und Schweinen. Wir sehen die grossen Lager mit Äpfel, Birnen und Gemüse. «Die Arbeitsplätze bei den Tieren sind sehr wertvoll», meint Gefängnisdirektor Balz Bütikofer. Die Insassen, die hier arbeiten sprechen gut auf Tiere an. Gerade wenn sie mit Menschen schlechte Erfahrungen gemacht haben, können sie hier ein Stück Vertrauen lernen.»

Vertrauen ist wichtig, bevor der Weg vom offenen Strafvollzug zurück in die Gesellschaft führt. Das Wort «offen» soll aber nicht missverstanden werden. Die Insassen sind in einem Gefängnis. Abends werden die Tore geschlossen und um 21:30 Uhr auch jede einzelne Zellentür.

Gespielte Musik

Mehr von «Dorfplatz»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen