Zum Inhalt springen

Header

Audio
Im 20. Jahrhundert sperrten Behörden schweizweit mindestens 60‘000 Menschen, ohne dass diese ein Delikt begangen haben und ohne Gerichtsverfahren, in mindestens 648 Anstalten weg.
Keystone
abspielen. Laufzeit 42:43 Minuten.
Inhalt

Administrativ Versorgte sollen umfänglich rehabilitiert werden

Opfer fürsorgerischer Zwangsmassnahmen wurden verdingt, gegen ihren Willen sterilisiert und kamen ins Gefängnis. Eine Expertengruppe hat nun ihren Schlussbericht zu diesem düsteren Kapitel Schweizer Geschichte vorgestellt und kommt zum Schluss: Das Thema darf nicht ad acta gelegt werden.

Download

Opfer fürsorgerischer Zwangsmassnahmen wurden verdingt, gegen ihren Willen sterilisiert und kamen ins Gefängnis. Eine Expertengruppe hat nun ihren Schlussbericht zu diesem düsteren Kapitel Schweizer Geschichte vorgestellt und kommt zum Schluss: Das Thema darf nicht ad acta gelegt werden.

Einzelne Beiträge