Zum Inhalt springen

Header

Audio
Die Armee habe keinen Liquiditätsengpass, betonte Verteidigungsministerin Viola Amherd am Mittwoch vor den Medien.
KEYSTONE/Anthony Anex
abspielen. Laufzeit 4 Minuten 5 Sekunden.
Inhalt

Amherd bestreitet Geldprobleme bei der Armee

Der Bundesrat will in den nächsten vier Jahren gegen 26 Milliarden Franken in die Armee investieren. Zugleich dementiert Verteidigungsministerin Viola Amherd Medienberichte, wonach die Armee ein Problem mit der Liquidität hat. Nach Darstellung der Bundespräsidentin läuft bei der Armee alles im normalen Rahmen.

Mehr von «Echo der Zeit»