Zum Inhalt springen

Header

Audio
« Wenn ich die grosse Zahl von Betroffenen sehe, die unter den Trümmern begraben sind und wir nicht einmal die Möglichkeiten haben, sie auszugraben, wenn ich daran denke, dass sie um Hilfe rufen und wir nur wenig tun könne, dann kommen mir die Tränen», sagt Kamal Baral.
Reuters
abspielen. Laufzeit 05:19 Minuten.
Inhalt

«Das Beben wirft uns Jahrzehnte zurück»

Die Hilfe nach dem schweren Erdbeben in Nepal läuft schleppend an. Verletzte finden kaum Aufnahme in den überfüllten Spitälern, tausende Opfer warten auf Hilfe. Der Flughafen von Kathmandu ist überlastet, viele Strassen sind verschüttet. Kamal Baral arbeitet seit über 20 Jahren für das Rote Kreuz im Land. Seine Eindrücke.

Mehr von «Echo der Zeit»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen