Zum Inhalt springen

Header

Audio
Das Gendersternchen sieht man schon häufig. Doch damit ist den Verfechterinnen und Verfechtern einer genderneutralen Sprache noch nicht getan.
Keystone
abspielen. Laufzeit 6 Minuten 31 Sekunden.
Inhalt

«Genderneutral»: Wenn aus «Schriftsteller» «Schriftstellere» wird

Der diesjährige Deutsche Buchpreis ging an den Schweizer Kim de l'Horizon für den Roman «Blutbuch». Kim de l'Horizon sieht sich weder als Mann noch als Frau und thematisiert dies im Roman - auch mit einer «geschlechtsneutralen» Sprache. Doch wie kann eine solche Sprache aussehen? Das Gespräch mit Marcos Cramer vom «Verein für geschlechtsneutrales Deutsch».

Mehr von «Echo der Zeit»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen