Zum Inhalt springen

Header

Audio
Philippe Currat verteidigte kürzlich den gambischen Ex-Minister Sonko, der keine Landessprache spricht.
Keystone
abspielen. Laufzeit 4 Minuten 24 Sekunden.
Inhalt

Keine vollständige Übersetzung vor Gericht

Die Schweiz kann auch schwere Verbrechen vor Gericht bringen, die in einem anderen Land begangen wurden – auf Grundlage der universellen Gerichtsbarkeit. Deshalb gibt es Prozesse, bei denen Beschuldigte, Opfer und Zeugen keine Landessprache sprechen. Gemäss Schweizer Recht gibt es aber keinen Anspruch auf vollständige Übersetzung eines Gerichtsprozesses.

Mehr von «Echo der Zeit»