Zum Inhalt springen

Header

Audio
Aus «Harmonika-Klänge» von Fernsehen DRS 1967.
SRF
abspielen. Laufzeit 54:23 Minuten.
Inhalt

Heidi Wild - die Grande-Dame des volkstümlichen Akkordeons

Morgen könnte Heidi Wild-Squindo ihren 90. Geburtstag feiern, leider ist sie 2015 verstorben. Auf der SRF-Musikwelle und in den Herzen vieler Akkordeon-Fans lebt sie aber durch ihre konzertante, volkstümliche Unterhaltungsmusik weiter.

Zusammen mit Akkordeonisten wie Renato Bui oder später Hanspeter Schmutz hat sie einen modernen Stil gepflegt und verkörpert. Schon Ende der 60er-Jahre liess sie sich von E-Bass und Schlagzeug begleiten, Tangos und andere moderne Rhythmen verband sie mühelos mit ihrer volksmusikalischen Herkunft.

Auch beruflich war sie eng mit der Musik verbunden, sie übernahm 1962 den Noten-Verlag von ihrem Vater. Walter Wild war auch schon Akkordeonist und als Komponist von einer Handvoll Schweizer Schlagern bekannt (Grüss mir Lugano, Guete Sunntig mitenand).

Gespielte Musik