Zum Inhalt springen

Header

Audio
Für jedes einzelne Bewertungskriterium vergibt die Jury zwischen 5 (ungenügend) und 10 (ausgezeichnet) Punkten.
Shutterstock/New Africa (Symbolbild)
abspielen. Laufzeit 54 Minuten 47 Sekunden.
Inhalt

Wie bei einer Casting-Show

Am Schweizer Blaskapellentreffen werden die Wettbewerbsvorträge jeweils unmittelbar und offen bewertet: Spannend für das Publikum, eine Herausforderung für die Jury.

Download

Diese Art der Jurierung ist eine Besonderheit der Schweizerischen Blaskapellentreffen. Unmittelbar nach dem Auftritt jeder Kapelle gibt die fünfköpfige Jury mittels Schildern ihre Punktevergabe bekannt. Das Publikum kann so während dem Wettbewerb immer sofort mitverfolgen, wie sich die einzelnen Kapellen in die Rangliste einordnen.

«Das ist für die Jury eine spannende Herausforderung», sagt Simon Schwizer im Gespräch mit der SRF Musikwelle. Simon Schwizer sass schon beim letzten Blaskapellentreffen in der Jury, und er wird auch am 10./11. September 2022 in Grosswangen wieder als Juror amten. Am Wettbewerb des Schweizerischen Blaskapellentreffen geht es um den Titel «Blaskapellen Schweizermeister».

«Es kann schon mal passieren, dass ein Raunen durch das Publikum geht, wenn man die Punkte vergibt», schmunzelt Simon Schwizer. Denn das Publikum sei sozusagen der «sechste Experte» im Saal. Als Juror lasse man sich dadurch aber nicht bei der Arbeit beeinflussen: «Wir Juroren verlassen uns auf unser Gehör und auf unsere Erfahrung.»

Gespielte Musik

Mehr von «Fiirabigmusig»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen