Zum Inhalt springen

Header

Audio
Der Saxofonist John Stubblefield spielte zeitlebens mit den Grossen der Jazzmusik.
Colourbox
abspielen. Laufzeit 60:13 Minuten.
Inhalt

John Stubblefield: ein Talisman der Mingus Big Band

Der Saxofonist John Stubblefield hat mit den Grossen des Jazz gespielt. Nach dem Tod von Charles Mingus war Stubblefield profilierter Leiter der Memorial Band. Omri Ziegele ist Gast in der Sendung.

Geboren 1940 in Little Rock, Arkansas, war John Stubblefield früh von Blues und Gospel fasziniert. Nach seinem Studium ging er nach Chicago, wo er sich der Association for the Advancement of Creative Musicians (AACM) anschloss. 1971 zog er nach New York und fand Anschluss beim Collective Black Artists (CBA), dem Gegenstück der AACM.

Er kam in Kontakt mit Mary Lou Williams, spielte fünf Monate in der Band von Charles Mingus, mit dem er sich zerstritt, und war in den folgenden Jahren Gast bei praktisch allen namhaften Jazzmusikern, inklusive Miles Davis. Daneben leitete er seine eigenen Bands.

Den 2005 verstorbenen Saxofonisten und Bandleader, der noch als kranker Mann im Rollstuhl die Mingus Big Band leitete, würdigt der Zürcher Saxofonist Omri Ziegele.

Mehr von «Jazz Collection»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen