Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Es verändert sich - Basel Sinfonietta mit Haas, Grisey und Carter

Mit 30 km/s scheint die Erdrotation zwar schnell, ist aber bei der Grösse der ganzen Sache doch eher bedächtig. Allerdings sichtbar, wenn Sie zum Beispiel in den Sternenhimmel blicken und langsam, ganz langsam Drehung und Veränderung wahrnehmen.

Sendung hören

Georg Friedrich Haas hat das gemacht und sich in den kalifornischen National Park «Joshua Tree» zurückgezogen, um das Sternengewölbe zu betrachten und unter freiem Himmel zu komponieren.
Veränderung ist auch das Thema der anderen beiden Werke:
Gérard Grisey, der Pionier der spektralen Musik, beschwört das beständige Werden und Vergehen in einem rhythmisch komplexen Dialog von zwei Orchestergruppen. Und bei Elliott Carter überlagern sich Geschwindigkeiten: Langsames beschleunigt sich, Schnelles, wird abgebremst.
Das ist die Aufnahme des 2. Abokonzerts der Saison, das als Geisterkonzert im Kultur- und Sportzentrum in Münchenstein stattfand.

Georg Friedrich Haas: Joshua Tree (2020, SEA)
Gerard Grisey: Modulations (1976)
Elliott Carter: Variations for orchestra (1953)

Basel Sinfonietta
Baldur Brönnimann, Leitung

Konzert vom 22.11.20, Kuspo Münchenstein

Dieses Konzert steht unbegrenzt zum Nachhören zur Verfügung.
- Als einstündige, kommentierte Sendung mit gekürztem Konzert.
- Als ganzes Konzert, ohne Kommentar.

Einzelne Beiträge