Zum Inhalt springen

Header

Audio abspielen
Inhalt

Familientreffen: Der Arditti-Clan

Fast 400 Werke für Streichquartett, dazu rund 80 für Streichtrio, mit weiteren Instrumenten oder mit Orchester stehen auf der Repertoireliste des weltberühmten Arditti-Quartetts. 

Seit seiner Gründung 1974 ist das Ensemble seiner Konzeption treu geblieben, nur Werke der klassischen Moderne, der neuen und neusten Zeit zu spielen – und Weltmeister im Uraufführen zu sein.

In diesem verschobenen Konzert (es war für Januar geplant) gibts ein besonderes Familientreffen: Jake Arditti, Countertenor und Sohn der Quartettgründers Irvine, singt Musik seiner Mutter Hilda Paredes und wird dabei vom geigenden Vater Irvine begleitet.

Hans Werner Henze: Streichquartett Nr. 5
Salvatore Sciarrino: Cosa resta, für Countertenor und Streichquartett
Jannik Giger: Œil, für Streichquartett
Hilda Paredes: Tres canciones lunáticas, für Countertenor und Streichquartett

Arditti Quartet
Jake Arditti, Countertenor

Konzert vom 28. September 2021, Stadtcasino Basel

Das Konzert steht unbegrenzt zum Nachhören zur Verfügung:
- Als einstündige, kommentierte Sendung mit einem Teil des Programms
- Als ganzes Konzert, ohne Kommentar.

Mehr von «Neue Musik im Konzert»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen