Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

«Eritreas einzigartige Musik» – Songs erzählen Geschichte

Von der Kolonialzeit über den zweiten Weltkrieg, der Gründung der UN und den wechselnden Allianzen während des kalten Krieges bis zum Post-Kolonialismus und seinen Unabhängigkeitsbewegungen: alle weltpolitischen Entwicklungen spiegeln sich in der Musik des Staates im Nordosten Afrikas.

Download

Eine der ersten Beschlüsse der Vereinten Nationen machte die ehemalige italienische Kolonie zu einer Provinz Äthiopiens, das mal mit Hilfe der USA, dann der Sowjetunion erfolglos versuchte, die Annexion militärisch durchzusetzen.
Die Italiener hinterließen ein architektonisches Weltkulturerbe, die US-Soldaten brachten mit dem Horchposten «Kagnew Station» amerikanisches Radio in die Hauptstadt Asmara. Nach einem 30-jährigen Kampf errang Eritrea 1991 die Unabhängigkeit. Mit Hilfe ausgewählter Songs und Gesprächsausschnitten nähert sich der Autor Kalle Aldis Laar der eritreischen Geschichte an.