Zum Inhalt springen
Audio
Rund 30 junge motivierte Musikerinnen und Musiker zählt die Musikgesellschaft Andelfingen.
SRF/Alexandra Felder
abspielen. Laufzeit 111 Minuten 1 Sekunde.
Inhalt

Andelfingen sagt «Auf Wiedersehen»

Eine «Zoogä-n-am-Boogä»-Sendung voller Überraschungen, zum ersten Mal moderiert von Riccarda Trepp. Mit einem bunten Blumenstrauss an Melodien und Rhythmen verabschieden sich die Andelfinger Musikvereine von ihrer «Dorfplatz»-Woche.

Download

Im «Löwensaal» Andelfingen sangen Frauen-, Männer- sowie Jugend- und Kinderchor um die Wette. Musikgesellschaft, Tambouren und die Kapelle «Huserbuebe» zogen alle Register. Lisa Stoll am Alphorn und Fabienne Romer am Klavier verzauberten das Publikum mit romantischen Klängen.

«Es war von A wie Andelfingen bis Z wie «Zoogä-n-am-Boogä» eine runde Sache», bemerkte Riccarda Trepp am Schluss der Sendung.

Gespielte Musik

Mehr von «Potzmusig»