Zum Inhalt springen

Header

Audio
Inglins grundsätzliche Gedanken zur Schweiz sind noch heute von grösster Aktualität.
Fartin Hesse
abspielen. Laufzeit 26 Minuten 51 Sekunden.
Inhalt

Zum Miterleben: Die Schweiz im Ersten Weltkrieg

Familiendrama und Geschichte in Romanform: Meinrad Inglins «Schweizerspiegel» ist ein umfassendes Sittengemälde der Zeit von 1912 bis 1918. Erzählt wird das historische Geschehen ebenso wie das Leben und Leiden der Menschen. Die Literaturkritikerin Beatrice von Matt gibt eine Einführung in das Werk.

Download

Der Schwyzer Schriftsteller Meinrad Inglin (18931971) erzählt, was er erlebt und recherchiert hat: Den Epochenbruch von 1914/18. Alles verändert sich: das Land, die Politik, die Leute, ja sogar die Liebe. Die Gedanken zur Zukunft der Schweiz machen diesen Roman noch heute zu einem aktuellen, politisch brisanten Buch. SRF 2 Kultur bietet ab dem 8. Juli jeden Dienstag um 14 Uhr acht Lesungen aus diesem wichtigen Schweizroman.

Zum Auftakt hören Sie Beatrice von Matt, Biografin von Meinrad Inglin und langjährige Kennerin seines Werks. Sie gibt in Reflexe im Gespräch mit Felix Schneider eine Einführung in den «Schweizerspiegel» von Meinrad Inglin.

Mehr von «Reflexe»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen