Zum Inhalt springen

Header

Audio
«So, ondere Gügger und dann wird geschlafen».
colourbox
abspielen. Laufzeit 04:04 Minuten.
Inhalt

Ab unter die Decke oder «Undere Gügger»

Ein «Güügg» oder «Güügger» ist eine «Feuerkröte, eine Unke», die an einem feutchten Platz im Moos oder in der Mistlache sitzt und «ggüü-ggüü» schreit.

Jetzt hören

«Güügger» taucht bereits 1563 im Tierbuch von Konrad Gessner und Konrad Forer auf. «Güügg» oder «Güügger» wurde bald einmal auch als Kosewort für Kinder gebraucht.

Im Kanton Luzern gibt es die Redensart «Undere Güügger, s chund e Räge!», eine Art witzige Aufforderung einen trockenen Unterschlupf aufzusuchen.

Diese Redewendung wurde schliesslich auch auf Menschen übertragen. Daraus entstand der Spruch «Undere Güügger», wenn Kinder zu Bett gebracht und zugedeckt werden.