Zum Inhalt springen

Header

Audio
Traubenernte.
colourbox
abspielen. Laufzeit 04:02 Minuten.
Inhalt

«wimmle» für Traubenlese

Für die Traubenernte gibt es in der Deutschschweiz viele verschiedene Mundartworte.

Jetzt hören

Im Westen, von Freiburg bis Aargau oder Nidwalden, sagt man «lääse, ablääse» oder «wyylääse». Im Norden von Basel-Stadt, Basel-Land bis Schaffhausen wird in den Rebbergen «gherbschtet».

Im Raum Solothurn-Aargau-Luzern ist zudem das Wort «gwünne» zu hören. Nur in der östlichen Hälfte der Deutschschweiz und im Wallis spricht man von «wy wymme» oder «wimmle».

«wimmle» oder «wimme» hat eine lange Sprachgeschichte. Diese Lautvariante kam im 11. Jahrhundert aus dem Lateinischen. Das Verb «viindeemio» heisst konkret «ich lese den Wein».