Zum Inhalt springen

Header

Audio
Lisa Stoll und ihre Gäste sorgten am 23. Oktober 2021 für einen stimmigen Abend im KKL Luzern.
zvg
abspielen. Laufzeit 100:29 Minuten.
Inhalt

Lisa Stolls Musikanten-Treff

Die 24-jährige Lisa Stoll ist die bekannteste Alphornspielerin der Schweiz. Am 23. Oktober präsentierte sie im KKL Luzern einen volkstümlichen Abend mit zahlreichen prominenten Gästen.

Jede Saison veranstaltet Obrasso Concerts mindestens drei volkstümliche Anlässe: «Volksmusik ist Trumpf» im Herbst, die «Volkstümliche Weihnacht» im Advent und ein Konzert im Frühjahr.

«Das Format für die Veranstaltungen im Frühjahr ist noch recht neu», sagt Lisa Stoll. Obrasso Concerts wollte dem Anlass ein Gesicht geben, in der letzten Saison war Carlo Brunner dieses Gesicht. In diesem Jahr übernahm Lisa Stoll nun die Rolle der Gastgeberin. «Ich hatte wirklich völlig freie Hand, wen ich einladen wollte», sagt sie begeistert. Der Anlass bot die Möglichkeit, die Künstlerin einmal in ihrer ganzen Vielfalt zu erleben – denn sie führte nicht nur durchs Programm, sondern musizierte auch mit all ihren sehr unterschiedlichen Gästen.

Die Formationen in Lisa Stolls Musikanten-Treff

Generell 5: «Mit dieser vielseitigen Brass-Formation, die den Kleinen Prix Walo gewann, habe ich auch schon gespielt. Eines der Gründungsmitglieder stammt aus Wilchingen, wo ich aufgewachsen bin.»

Kiyomi Higaki: «Das KKL Luzern verfügt über eine fantastische Orgel, die ich natürlich nutzen will; denn ich bin es mir von Kirchenkonzerten her gewohnt, mit einer Orgel zusammenzuspielen. Und Kiyomi Higaki ist eine tolle und sehr vielseitige Organistin.»

Geschwister Küng: «Ich mag diese Familienkapelle sehr und finde ihre Appenzeller Streichmusik wunderschön. Wir treten oft an denselben Anlässen auf – und ich habe mir schon lang gewünscht, mit ihr zusammen zu spielen.»

Carlo Brunners Superländlerkapelle: «Das ist sozusagen meine Hausband. Mit Carlo Brunner trete ich seit über zehn Jahren auf, und er hat viele Stücke für mich geschrieben.»

Gespielte Musik

Mehr von «So tönts»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen