Zum Inhalt springen

Header

Audio
Jaakko Eino Kalevi wuchs im finnischen Jyväskylä auf, führte Trams in Helsinki, zog für eine Weile nach Berlin und ist nun Wahlgrieche und lebt in Athen.
Isotta Giulia Acquati
abspielen. Laufzeit 164 Minuten 23 Sekunden.
Inhalt

Jaakko Eino Kalevi und die Magie des Chaos

Allgemeiner Lieblingsfakt zu Jaakko Eino Kalevi: Bevor seine Musikkarriere Fahrt aufnahm, lenkte er Trams in der finnischen Hauptstadt Helsinki. Weiterer erfreulicher Fakt: Fünf Jahre Wartezeit seit dem letzten Album haben sich gelohnt, denn er legt mit «Chaos Magic» prompt ein Doppelalbum nach.

Jaakko Eino Kalevi hat seine nordische Heimat verlassen und lebt mittlerweile im griechischen Athen. Dort entstand ein Grossteil von «Chaos Magic», doch auch in Genf schrieb er Teile des Albums.

Wie gewohnt sprengt er auch auf dem neusten Werk Genregrenzen und lässt einem auf einem Bett aus Synthetik und Organik schweben. Einschalten und mitgleiten!

Heute gibt's noch ein besonderes Zückerli! In der letzten Stunde der heutigen Sendung hören wir uns fast ohne Unterbruch durchs neue Album der amerikanischen Musikerin Cat Power. Sie brillierte schon mehrmals mit sehr guten Covers von alten Hits. Jetzt hat sie sich noch etwas grösseres vorgenommen: Sie coverte das ganze Skandal-Konzert von Bob Dylan, bei dem 1966 als Judas bezeichnet wurde, nachdem er zur elektrischen Gitarre griff und Hochverrat am Folk beging. 

Gespielte Musik

Mehr von «Sounds!»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen