Zum Inhalt springen

Header

Audio
Bernhard Betschart (links) und Fabrizio Raffa von Heimweh sind live zu Gast bei Swissmade
zVg
abspielen. Laufzeit 110 Minuten 37 Sekunden.
Inhalt

Sehnsucht mit Heimweh

Der Stern von Heimweh ging am 4. August 2016 auf. In Olten traten sie beim «Donnschtig-Jass» des Schweizer Fernsehens auf. Trotz strömendem Regen wurde im Publikum geschunkelt, was das Zeug hielt. Vier von sechs Alben landeten seither auf Platz 1 der Hitparade, so auch ihr letztes, «Freiheit».

Hinter der Idee von Heimweh steht der Songschreiber und Produzent Georg Schlunegger, auch verantwortlich für die Erfolge der Stubete Gäng, der Frauentruppe Härz oder der Rheintaler Mundart-Rockband Megawatt. 

Heimweh sind eine Mischung aus Popmusik, vermischt mit Handorgel, folkloristischen Elementen und Jodel-Einlagen. Ihr Ziel: Sehnsüchtige Songs für sehnsüchtige Menschen.
Mittlerweile haben Heimweh diverse Gold- und Platin-Awards eingeheimst und drei Swiss Music Awards dazu.

Doch wie «echt» sind Heimweh, die eigentlich nichts anderes als eine Casting-Band sind?

Wir fragen beim Muotathaler Tenor Bernhard Betschart und dem Obwaldner Bariton/Tenor Fabrizio Raffa nach, die beiden sind live zu Gast bei Swissmade. 

Gespielte Musik

Mehr von «Swissmade»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen