Zum Inhalt springen

Header

Audio
Klettverschluss reinigen
abspielen. Laufzeit 03:10 Minuten.
Inhalt

Klettverschluss reinigen

Ein Klettverschluss besteht immer aus zwei Teilen. Einem Stück mit kleinen Kunststoffhaken und einem Gegenstück aus flauschigen Schlingen. Beim Zusammendrücken verfangen sich die Schlingen in den Kunststoffhaken, so haften die beiden Teile aneinander.

Download

Verschmutzungen in den Kunststoffhaken löst man mit einer Ahle, Pinzette oder einer Bürste. Beim flauschigen Gegenstück können überstehende Fäden abgeschnitten werden. Ist die jedoch die Struktur der Schlingen beschädigt, sollte das Stück durch ein neues Klettband ersetzt werden.

Klettverschlüsse sind Massenware mit grossen Qualitätsunterschieden. Ein Qualitätsmerkmal ist, wenn die Klettstreifen mit einem verarbeiteten Rand eingefasst sind.

70 Jahre Klettverschluss

Der Klettverschluss wurde vom Schweizer Georges de Mestral erfunden. Der Waadtländer Ingenieur liess sich in der Natur von Disteln inspirieren. Die kleinen Distel-Kugeln haften mit ihren Haken an Tieren und Gewebe. Den Klettverschluss liess Georges de Mestral am 22. Oktober 1951 patentieren.

Mehr von «Trick 77»Landingpage öffnen