Zum Inhalt springen

Header

Audio
Regelmässige Reinigung ist ein guter Schutz vor Urinstein.
Colourbox
abspielen. Laufzeit 3 Minuten 7 Sekunden.
Inhalt

Urinstein entfernen

Urinstein ist eine gelbliche Ablagerung in der Toilette, bestehend aus Kalk und Harnstoffen. Hat sich Urinstein gebildet, sollte er rasch beseitigt werden. Je länger man mit der Reinigung wartet, umso aufwendiger wird die Entfernung.

Download

Leichte Verfärbungen können mit Hausmitteln beseitigt werden. Hörer verwenden: Essig, Zitronensäure, Gebissreiniger, Javel-Tabs, Natron oder Backpulver. Diese Mittel kommen über Nacht ins Toilettenwasser, oder man benetzt damit WC-Papier und klebt die nasse Packung für ein paar Stunden direkt auf die Ablagerung.

Ganz ohne Chemie funktionieren Putzsteine oder spezielle Schaber (Entkalkerstäbe). Mit diesen Hilfsmitteln wird der Kalk weg gescheuert, ohne die glatte Keramikoberfläche der Toilette zu beschädigen. 

Wird als letztes Mittel die Reinigung mit scharfen Chemikalien in Betracht gezogen, ist eine Beratung in der Drogerie oder einer anderen Fachstelle unumgänglich. 

Mehr von «Trick 77»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen