Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Auf den Spuren einer vergessenen Uhrenfabrik

Handgemachte Uhren aus der Schweiz dominierten den Weltmarkt vor 150 Jahren. Dann kamen die Amerikaner und produzierten dank Maschinen besser und billiger. Die Schweizer griffen in der Not zu Industriespionage.

Im Dörfchen Tavannes entstand eine Fabrik, die die Amerikaner kopierte, und bald zu den grössten der Welt gehörte.
Heute ist diese längst geschlossene Fabrik, die Tavannes Watch, nur noch Eingeweihten ein Begriff. Genauso wie ihr Patron Henri Sandoz, der einst fast aus dem Nichts sein Uhrenimperium aufbaute. Die Podcast-Episode zeichnet nach, wie auch erfolgreiche Industrien immer wieder ums Überleben kämpfen müssen – bis heute, wo junge Menschen Handys und Smartwatches der klassischen Armbanduhr vorziehen.

Buchhinweise:
David S. Landes, «Revolution in Time», Harvard University Press, 2000.
Pierre-Yves Donzé, «Des nations, des firmes et des montres – Histoire globale de lindustrie horlogère de 1850 à nos jours», Editions Livreo-Alphil, 2020.
Christine Gagnebin-Diacon, «La fabrique et le village: La Tavannes Watch Co 1890-1918», 2006.