Zum Inhalt springen

Header

Audio
KEYSTONE / CHRISTIAN BEUTLER
abspielen. Laufzeit 27 Minuten.
Inhalt

Impfvertrauen weltweit wenig stabil

Religiöser Fundamentalismus oder politische Instabilität haben einerseits das Vertrauen in Impfungen in Indonesien, Aserbaidschan oder Serbien sinken lassen. Andererseits ist das Vertrauen in Impfungen in europäischen Ländern wie Italien oder Frankreich klar gestiegen.

Download

Dies zeigt die grösste weltweite Untersuchung. Die Menschen in der Schweiz sind allgemein vergleichsweise impfkritisch, zeigen sich aber für eine Corona-Impfung zugleich aufgeschlossen. Was heisst das alles? Und was lässt sich daraus ableiten für den Umgang mit einer Corona-Impfung, wenn sie denn mal da ist?

Weitere Themen:
Nur noch «Geistervorlesungen» an den Universitäten? Wegen Covid-19 mussten Schulen und Hochschulen im März ihren Unterricht quasi über Nacht auf Onlineunterricht umstellen. Was taugt der digitale Fernunterricht?

Und:
Wie in Alaska die Klimaerwärmung und ein Rückgang der Seeotterbestände zu drastischen Veränderungen in einem Meeresökosystem führten.

Mehr von «Wissenschaftsmagazin»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen