Zum Inhalt springen

Header

Audio
Im ehemaligen Munitionslager Mitholz müssen bis zu 3'500 Tonnen Granaten und Munition geborgen werden.
Keystone / Peter Schneider
abspielen. Laufzeit 28 Minuten 8 Sekunden.
Inhalt

Munitionslager Mitholz: Was genau liegt da im Berg?

Rund 80 Jahre nach der Explosionskatastrophe im Berner Oberland wird das unterirdische Munitionsdepot geräumt. Zudem: Was invasiven Pflanzen den Garaus macht. Und: Wo die Gebärdensprachen herkommen

Download

(00:00) Schlagzeilen

(00:40) Unberechenbare Altlasten
Im ehemaligen Munitionslager Mitholz müssen bis zu 3'500 Tonnen Munition geborgen werden. Doch was genau erwartet die Kampfmittelräumer? In welchem Zustand sind die ganzen Explosivstoffe? Die exklusive Reportage aus einem Labor der besonderen Art.

(07:43) Meldungen
Neuer Weltrekord bei der Kernfusion
Gigantischer Vulkanausbruch in der Ägäis entdeckt
Space-Masterstudium an der ETH

(13:16) Nützliche Diebe
Invasive Pflanzen lassen sich durch einheimische Schmarotzer bekämpfen: Das zeigt ein Forschungsprojekt in Tschechien.

(19:07) Vielfältiges Gebärden
Um die 20'000 Gehörlose und Hörbehinderte in der Schweiz benutzen die Gebärdensprache. Weltweit gibt es rund 300 Varianten dieser ausdrucksstarken Idiome, doch sie sind kaum erforscht. Von den meistgebrauchten liegt nun erstmals eine moderne Sprachgeschichte vor.

Mehr zum Wissenschaftsmagazin und Links zu Studien: https://www.srf.ch/wissenschaftsmagazin.

Mehr von «Wissenschaftsmagazin»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen