Zum Inhalt springen

Header

Audio
Kontrolle eines mit Kohlendioxid befüllten Gasbehälters.
Keystone/SVEN KÄSTNER
abspielen. Laufzeit 27 Minuten 36 Sekunden.
Inhalt

Wie und wo die Schweiz CO2 speichern will

Zudem: Wie ein Bluttest das Alter unserer Organe bestimmen kann. Und: Wir treffen den Kameltierarzt von Dubai.

Download

(00:40) Wie alt ist mein Herz?
Unsere Organe altern nicht alle gleichmässig, manche altern etwas langsamer, andere schneller. Genau jene Organe, die schneller alt werden, soll nun ein neuer Bluttest aufspüren. Das Ziel: Die Organe behandeln, bevor die betroffene Person krank wird.

(07:07) CO2-Speicherung – was macht die Schweiz?
Es ist ein Puzzleteil in Kampf gegen den Klimawandel: CO2 aus den Kaminen von Industrie und Kehrichtverbrennungsanlagen zu filtern und es im Boden oder Baumaterial wieder zu speichern. Ein ETH-Pilotprojekt hat jetzt gezeigt, dass das im kleinen Massstab funktioniert. Doch ob das dereinst im grossen Stil gemacht wird, ist noch sehr unklar.

(13:38) Meldungen
Überraschender Fund: Eine männliche Stechmücke, die Blut saugen konnte.
Moos schütz die Chinesische Mauer vor Verwitterung.
Zelluläre Prozesse nach mRNA-Impfung.
Bund fasst Beschluss zum Umgang mit der Wissenschaft in Krisen.

(19:01) 40 Grad und kein Wasser? Kein Problem fürs Kamel
Ein Kamel kann 14 Tage ohne Wasser durch die Wüste gehen und trinkt dann in 10 Minuten 200 Liter Wasser. Den deutschen Tierarzt Ulrich Wernery haben diese Wüstentiere derart fasziniert, dass er ausgewandert ist, um die Rennkamele des Scheichs von Dubai zu betreuen.

Mehr zum Wissenschaftsmagazin und Links zu Studien: https://www.srf.ch/wissenschaftsmagazin.

Mehr von «Wissenschaftsmagazin»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen