Zum Inhalt springen

Header

Beni Thurnheer (Mitte) mit seiner Assistenten Tanja Temel und den Friends.
Legende: Erste Sendung am 21. März 1992 Beni Thurnheer mit seiner Assistenten Tanja Temel und den Friends. Keystone
Inhalt

Erste Sendung vor 30 Jahren «Benissimo»: 5 Gründe, warum die Sendung so erfolgreich war

Es war der 21. März 1992 als erstmals die Lotterieshow «Benissimo» über die Schweizer Bildschirme flimmerte. Die Sendung war von Anfang an ein voller Erfolg.

1'462'000 Zuschauer sahen sich die erste Show an. Dies bedeutete einen Marktanteil von sagenhaften 71,2 Prozent. Ab dann wurden fünf Sendungen im Jahr produziert. Schnell avancierte das Format an den entsprechenden Samstagabenden zum Pflichtstoff für Schweizer Familien.

Mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 60% galt «Benissimo» als erfolgreichste Unterhaltungsshow der Schweiz. Bis zur Absetzung im Jahr 2012 entstanden 103 Sendungen. Folgende Faktoren waren die Basis für den Erfolg.

1. Der Moderator

Bernard – genannt Beni – Thurnheer war das Gesicht und Namensgeber der Sendung. Er hat bereits am Konzept mitgearbeitet. Seine Stärke: Er präsentierte sich als einer wie du und ich – und blieb sich auch im Umgang mit den zahlreichen Prominenten in der Show treu.

Video
«Benissimo»: Best-of mit Beni Thurnheer
Aus Glanz & Gloria vom 02.12.2012.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 8 Sekunden.
Seit der ersten Sendung vergeht kein Tag, an dem mich nicht ein fremder Mensch mit folgendem 'originellen' Satz anspricht: 'Jetzt muss ich einmal ein ernsthaftes Wort mit Ihnen reden. Wieso ziehen Sie mein Los nie?'
Autor: Bernard Thurnheer Moderator

2. Die Stars

Ein sehr wichtiger Faktor der Unterhaltungsshow waren die illustren Gäste: Schweizer Musiker wie die Lovebugs, DJ Bobo oder Züri West waren zu Besuch, aber auch internationale Superstars wie Tina Turner rockten auf der «Benissimo»-Bühne. Für grosses Aufsehen sorgte das Comeback von Take That. Zuvor war die Boygroup in allen möglichen Formationen regelmässig zu Gast. Immer mit dabei: ihre kreischenden Fans.

Video
Beni Thurnheer auf Du und Du mit den Stars
Aus Glanz & Gloria vom 02.12.2012.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 35 Sekunden.

3. Die Million

In jeder Sendung wurde eine Million Schweizer Franken verlost. Acht «Benissimo»-Lose wurden gezogen, deren Besitzer danach von Bernard Thurnheer angerufen wurden. Die Kandidaten hatten die Wahl zwischen farbigen Kugeln, in denen sich Sofortpreise wie Autos oder Reisen befanden. Wer sich gegen die Sofortpreise entschied, spielte um die Million.

«Benissimo»-Comeback 2022

Box aufklappen Box zuklappen

Am 15.Oktober 2022 kehrt «Benissimo» zurück. Für eine einmalige Comeback-Ausgabe. Moderiert wird die Sendung wieder von Beni Thurnheer.

4. Die Friends

Die «Friends» wurden 1992 vom Schweizer Regisseur Max Sieber gleich zum Start von «Benissimo» als multifunktionale Showtruppe erfunden. Sie waren seit dem ersten Tag Publikumslieblinge und ein wichtiger Bestandteil der quotenstarken Sendung.

Video
Sketches - Teil 1
Aus Benissimo vom 21.01.2012.
abspielen. Laufzeit 3 Minuten 13 Sekunden.

5. Die Zuschauerwünsche

«Benissimo» hat auch immer wieder Wünsche von Zuschauenden erfüllt. Besonders beliebt waren ungewöhnliche Duette. Dabei trafen Künstler und Künstlerinnen aufeinander, die ansonsten kaum miteinander zu tun hatten. Zum Beispiel gab das Trio Eugster zum Jubiläum der 75. Sendung ein einmaliges Comeback. Zusammen mit den Punkrockern von QL gab es noch einmal seine alten Hits zum Besten.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen