Die fünf meistgelesenen Kultur-Artikel 2015

Je mehr Erotik in Titel und Bild, desto mehr Klicks – das ist erwiesen. Auf SRF Kultur Online gilt diese Formel auch, aber nicht nur. Bei den Userinnen und Usern genauso beliebt waren populäre Behauptungen zum Islam, getarnte Schutzbunker und Kleidergeschäfte, die mit dem Namen Hitler werben.

Eine Frau und zwei Männer machen Luftsprünge in den Wolken. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Diese Kultur-Artikel beflügelten die Userinnen und User 2015. Getty Images

    • 1.
      Warum Hitler in Indien so populär ist
      In Indien kann man an jeder Strassenecke Adolf Hitlers «Mein Kampf» erwerben. Es gibt Kleidergeschäfte und Restaurants, die mit dem Namen Hitler werben. Die Historikerin Maria Framke erklärt, warum Hitler in Indien als Superman gilt.
      Ein Leiderladen mit der Aufschrift «Hitler» in Grossbuchstaben. Bild in Lightbox öffnen.

      Bildlegende: Dieser Kleiderladen im indischen Ahmedabad sorgte 2012 international für Empörung. Der Schriftzug wurde wieder entfernt. Keystone

    • 2.
      Doras sexuelle Befreiung beglückt und tut weh
      Zwölf Jahre nach Lukas Bärfuss‘ Theaterstück versetzt Stina Werenfels mit «Dora oder die sexuellen Neurosen unserer Eltern» die Geschichte um die geistig Behinderte Dora ins Jetzt. Der präzis konstruierte Film hat das, was Kino lebendig macht: Er geht ans Herz und schlägt auf den Magen.
      Eine Mutter sitzt mir ihrer Tochter in einem Arztzimmer. Die Mutter schaut besorgt. Bild in Lightbox öffnen.

      Bildlegende: Die eigentliche grosse Wunde in diesem Film: Die Befreiung der Tochter wird zum Drama der Mutter. Dschoint Ventschr

    • 3.
      Der Islam ist gewalttätig: 10 Behauptungen und 10 Antworten
      Eine Meinung über den Islam haben viele rasch zur Hand. Selten stützt sich diese Meinung aber auf vertieftes Wissen. Warum nicht jemanden fragen, der sowohl die muslimische wie auch die westliche Denktradition aus eigener Anschauung kennt?
      Die gezeichneten Umrisse eines Mannes, der ein Schnurtelefon ans Ohr hält. Bild in Lightbox öffnen.

      Bildlegende: Ist Muhammad für Muslime der einzig wahre Prophet? SRF/Christine Kälin

    • 4.
      Fünf lustvoll-erotische Alternativen zu «Fifty Shades of Grey»
      Was für ein Hype! Erst das Buch, jetzt der Film. Aber: «Fifty Shades of Grey» bleibt öde. Dabei gibt es so grossartige Alternativen, findet unsere Literaturredaktion – und hat eine lustvolle Auswahl der besten Erotik-Romane zusammengestellt. Von Ovid bis Nicholson Baker.
      Eine Frau hat ihre Handflächen aufeinandergelegt und zu den Lippen geführt. Bild in Lightbox öffnen.

      Bildlegende: SM-Praktiken und harten Sex? Den gibt es in der Literatur nicht erst seit «Fifty Shades of Grey». Universal Pictures Switzerland

    • 5.
      Gemalte Vorhänge, falsche Idylle: Bunker in der Schweiz
      Die Schweizer sind Weltmeister – im Bunkerbauen. Die Schutzbunker bieten für mehr Menschen Platz, als das Land Einwohner hat: rund 8,6 Millionen. Viele der ehemaligen Verteidigungsbunker finden sich bizarr getarnt in den Alpen oder mitten im Dorf: als Chalets, Ställe oder Bienenhäuser getarnt.
      Ein Haus mit rosaroten Wänden und grünen Garagen. Bild in Lightbox öffnen.

      Bildlegende: Die Bunker wurden wie Bühnenbilder gemalt. pro litteris/Christian Schwager