Zum Inhalt springen

Header

Video
'Black Panther' setzte Massstäbe
Aus SRF News vom 29.08.2020.
abspielen
Inhalt

«Black Panther»-Star Mit nur 43 Jahren: US-Schauspieler Chadwick Boseman gestorben

Als Königssohn im Superheldenfilm «Black Panther» wurde er weltberühmt. Jetzt ist der US-amerikanische Schauspieler Chadwick Boseman gestorben – an Krebs.

Er sei ein «wahrer Kämpfer» gewesen, hiess es in der Mitteilung seiner Familie. Chadwick Boseman habe noch Filme gedreht, während er Operationen und Chemotherapie durchmachte.

Es sei die grösste Ehre seiner Karriere gewesen, die Hauptfigur T’Challa in «Black Panther» zum Leben zu erwecken, liess Bosemans Familie weiter verlauten.

Die Comic-Verfilmung aus dem Jahr 2018 war der erste Superheldenfilm mit fast ausschliesslich schwarzen Akteuren vor und hinter der Kamera.

Ein junger Schwarzer in gelbem Mantel.
Legende: Ist seiner Darmkrebserkrankung erlegen: Chadwick Boseman (1976 - 2020). Keystone / VICTORIA WILL

Schwarze Galionsfiguren

Boseman wirkte auch in Filmen wie «Avengers: Infinity War», «21 Bridges» und zuletzt unter der Regie von Spike Lee in «Da 5 Bloods» mit. In Hollywood fiel er erstmals mit der Rolle des Baseballstars Jackie Robinson im Sportdrama «42» auf.

Solche Rollen von mutigen schwarzen Galionsfiguren waren es, die Chadwick Boseman hohen Respekt einbrachten – gerade auch bei Afroamerikanern. Boseman litt bereits seit 2016 an Darmkrebs, hielt die Krankheit vor der Öffentlichkeit aber geheim.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.