Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video «Les Dames» abspielen. Laufzeit 01:29 Minuten.
Aus Kultur vom 15.03.2019.
Inhalt

Dokumentarfilm «Ich habe wieder ein Sexleben – und was für eins!»

5 Frauen über 60 auf der Pirsch. In «Les Dames» treffen Wertvorstellungen aus den 60ern auf Online-Dating.

In der Doku «Les Dames» kämpfen 5 Frauen über 60 gegen die Einsamkeit. Sie sind ledig, verwitwet oder geschieden. Die Frauen aus der Romandie gehen sehr unterschiedlich mit dem Alleinsein um. Eine trauert dem verstorbenen Ehemann hinterher, eine andere geht aus und tanzt.

Werte aus dem letzten Jahrhundert

Ältere Frau von der Seite
Legende: Pierrette hadert nach dem Tod ihres Mannes mit der Partnersuche. Filmcoopi

Die Frauen haben eher konservative Vorstellungen, wie eine Beziehung auszusehen hat. Viele der Seniorinnen hatten ihr ganzes Leben nur eine/n oder wenige Liebhaberinnen oder Liebhaber. Sie können sich nicht vorstellen, schon nach kurzer Zeit mit jemanden ins Bett zu hüpfen.

Online-Dating als Chance

Frau in roten Mantel und kurzen Haaren schaut in die Kamera.
Legende: Marion auf der Suche: «Ich habe nichts mehr zu verlieren!» Filmcoopi

Auf der Suche nach dem Liebesglück suchen die Frauen auch online nach potenziellen Partnern. Online-Dating ist zwar eine (technische) Herausforderung, aber auch eine Chance für das neu zu entflammende Liebesleben der Single-Rentnerinnen.

Auch ohne Partner zufrieden

Die Online-Dating-Plattform «Parship» führte letzten Winter eine Umfrage durch. Nur 2.2 % der 90 Befragten zwischen 60 und 69 wünschten sich unbedingt einen Partner. Verglichen mit den 18- bis 29-jährigen Singles ist das sehr wenig. Von denen hatten ganze 26.9 % einen grossen Wunsch nach einer Partnerschaft. 28.9 % der Singles zwischen 60 und 69 haben sogar gar keinen Wunsch nach einem Partner. Der Rest liegt irgendwo dazwischen.

Anders, als es die meisten Frauen von früher gewohnt sind, ergreift im Netz oft nicht der Mann die Initiative. Einer Frau wird im Film erklärt, dass sie auch mal die Zügel in die Hand nehmen müsse: «Denken Sie nicht, der Mann mache den ersten Schritt», erklärt ein Online-Dating-Experte und ergänzt: «Sie sind nun in einer ständigen Damenwahl.»

Senioren sind schwierig

Frau wird geschminkt.
Legende: Wollen gesehen werden: Die Frauen aus «Les Dames». Filmcoopi

Die Männer, die die Frauen im Netz treffen, haben oft andere Vorstellungen als sie. Die Männer sind ein Problem, klagen sie. Denn die gleichaltrigen Männer, auf die sie treffen, wollen entweder jüngere Frauen oder eine, die für sie wäscht, putzt und kocht. Eine bessere Haushaltshilfe also.

Emanzipation nicht aufgeben

Frau mit Brille und roter Mütze
Legende: Odile geht mit Männern auf Wildschweinjagd. Filmcoopi

Die Frauen aus «Les Dames», wie viele der heutigen Rentnerinnen, wuchsen in einer antifeministischen Weltanschauung auf. Nun haben sie sich emanzipiert. Die Frauen wollen keinen Rückschritt zur Hausfrau. Sie sind selbstständige, unabhängige Frauen, die ihr Leben nicht mit dem Wischmopp in der Hand verbringen wollen.

Männer mit mehr Auswahl

Frauen werden im Durchschnitt älter als Männer. 2017 gab es in der Schweiz gar 25 % mehr Frauen als Männer über 65. Deswegen haben betagte Herren eine grössere Auswahl als ihre Kolleginnen.

Charmante Suche

Zwei Frauen posieren vor der Kamera
Legende: Die Regisseurinnen Stéphanie Chuat und Véronique Reymond. Keystone/Jean-Christophe Bott

Die Regisseurinnen Stéphanie Chuat und Véronique Reymond haben eine Ode an das Leben gedreht. Genauer: an das überraschend aktive Liebesleben der betagten Frauen.

Das Klischee der traurigen Witwe wird aufgegriffen und zerschlagen. Der Dok-Film zeigt, wie die 5 Single-Ladies auf unterschiedliche Weise nach ihrem Glück suchen.

Ohne dabei die Verfolgungsjagd nach der nächsten grossen Liebe zu beschönigen.

Eine Rentnerin sagt: «Ich habe wieder ein Sexleben – und was für eins!» In der Liebeserklärung an die Liebe geht’s um Sex. Auch um sexuelle Sorgen der Seniorinnen: Sich auszuziehen, sich auf jemand neues einzulassen oder religiöse Grenzen zu überschreiten ausserhalb der Ehe.

Charmant, gefühlvoll und ohne Mitleid zu erwecken, erzählen die Regisseurinnen von den starken Frauen. Sie haben alles eines gemeinsam: Sie glauben an die grosse Liebe.

Kinostart: 11.04.2019

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.