Film-Tipp des Tages: Atemlos - Gefährliche Wahrheit

Als er sein Babyfoto auf der Liste mit vermissten Kindern findet, zweifelt der junge Nathan (Taylor Lautner) plötzlich an allem und begibt sich auf die gefährliche Suche nach seiner wahren Identität.

Ein junger Mann blickt zornig durch eine zerbrochene Glasscheibe. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Vom Gejagten zum Jäger. SRF/Vertigo Entertainment/ Gotham Group/Tailor Made/Quick Six Entertainment/ Lionsgate Films Inc.

Zusatzinhalt überspringen

Sendeplatz

Freitag um 22:45 Uhr auf SRF zwei.

Aus einer Laune durchsucht Nathan Harper (Taylor Lautner), zusammen mit seiner Schulkollegin und heimlichen Liebe Karen (Lily Collins), eine Website mit Fotos von entführten und seitdem vermissten Kleinkindern. Eines der Babys fällt Nathan besonders auf. Als er das Kind auf dem Bild mit einer Spezialapplikation älter macht, muss er bestürzt feststellen, dass es sich beim vermissten Knaben um ihn selbst handelt. Als Nathan danach Nachforschungen über seine wahre Identität anzustellen beginnt und jene Person ausfindig macht, die sein Babybild ins Netz stellte, wird er umgehend zur Zielscheibe von Profikillern. Das Foto auf der Website diente offensichtlich nur als Köder, um an seine Adresse zu kommen.

Noch bevor ihn seine vermeintlichen Eltern über die Identität seiner wahren Mutter beziehungsweise seines Vaters aufklären können, werden diese umgebracht. Auf der Flucht trifft Nathan auf seine Therapeutin Bennett (Sigourney Weaver), die sich als intime Kennerin seiner Vergangenheit erweist. Sie nennt ihm die Adresse eines Apartments und weist Nathan an, dort auf seinen leiblichen Vater zu warten. Mittlerweile aber hängen dem jungen Mann nicht nur eine Reihe ausländische Finstermänner an den Fersen, auch die CIA interessiert sich brennend für Nathan und seinen Vater.