Film-Tipp des Tages: Bon Appétit

Lieben sie sich oder sind sie nur gute Freunde? Der spanische Koch Daniel wirft ein Auge auf die deutsche Sommelière Hanna. Mit Nora Tschirner.

Eine junge Frau und ein junger Mann sitzen auf einem Sofa und schauen sich gegenseitig an. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Deutsche und der Spanier Nora Tschirner als Hanna, Unax Ugalde als Daniel SRF

Zusatzinhalt überspringen

Sendeplatz

Mittwoch, um 20:00 auf SRF 2

Daniel (Unax Ugalde) aus Bilbao bewirbt sich bei einem renommierten Zürcher Restaurant Die ganze Leidenschaft des Spaniers gilt dem Kochen. Darin ist er ein wahrer Künstler mit einem untrüglichen Gefühl für erlesene Kompositionen. Mit seinem Talent beeindruckt er den Starkoch Thomas, der das «Wackerle» führt.

Mit dem italienischen Kollegen Hugo (Giulio Berruti) verbindet Daniel bald eine ebenso enge Freundschaft, wie mit der deutschen Sommelière Hanna (Nora Tschirner). Das begabte Trio ist auf dem besten Weg in den Sterne-Himmel und auch privat fast unzertrennlich - bis Hanna Daniel küsst, nur um ihm zu beweisen, dass Liebe etwas Schönes ist. Dadurch gerät alles durcheinander, denn Hanna ist die Geliebte des verheirateten Thomas und von ihm schwanger.

Die romantische Komödie um Liebe, Freundschaft und die Frage, wohin das Leben führt, ist der Erstling des Spaniers David Pinillos. Der Autor und Regisseur von «Bon Appétit» wurde mit dem Goya Award 2011 als Bester Nachwuchsregisseur ausgezeichnet.