Film-Tipp des Tages: «Fright Night»

Das Misstrauen des Teenagers Charley seinem neuen Nachbarn gegenüber ist gerechtfertigt: Der Frauenheld Jerry ist ein Vampir. Mit Colin Farrell, Anton Yelchin und David Tennant starbestücktes Remake des humorigen Horrorfilmes «Die rabenschwarze Nacht» aus den Achtzigerjahren.

Ein Mann mit grauem Trägershirt. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Colin Farrell als Vampir Jerry. SRF/Dreamworks Studios

Zusatzinhalt überspringen

Sendeplatz

Dienstagnacht um 23:45 Uhr auf SRF zwei

Dank seiner attraktiven Freundin Amy (Imogen Poots) wird der Teenager Charley (Anton Yelchin) endlich in den Kreis der coolen Kids aufgenommen. Seinen uncoolen Kumpel Ed (Christopher Mintz-Plasse) hat Charley fast schon vergessen, als dieser sich mit einer grotesken Warnung zurückmeldet: Untote hätten mehrere der Schulkameraden auf dem Gewissen, und ausgerechnet Charleys neuer Nachbar sei einer der gefährlichsten.

Tatsächlich macht Jerry (Colin Farrell) sich mit seiner magischen Wirkung auf Charleys Mutter und andere Frauen ebenso verdächtig wie mit einem Tagesrhythmus, der kein Sonnenbad zulässt. Mit ihren Nachforschungen wecken die beiden jungen Männer das Misstrauen Jerrys, und als wenig später Ed verschwindet, erkennt Charley, in welcher Gefahr er schwebt. Nun kann bloss noch einer helfen: Der abgetakelte Showzauberer Peter Vincent (David Tennant) weiss, wie man Vampiren den Garaus macht.

Schweizer Radio und Fernsehen zeigt «Fright Night» exklusiv in Zweikanalton deutsch/englisch.