Film-Tipp des Tages: «Get the Gringo»

Mit einem Haufen gestohlenem Geld schafft es ein Gangster, sich vor den US-Cops über die Grenze nach Mexiko zu retten. Doch dort wird er von korrupten Polizisten aufgegriffen, die das Geld einstecken und ihn einbuchten. Mit der Hilfe eines Knaben lernt er, den Gefängnisalltag zu überleben.

Ein Knabe und ein Mann, beide Schauspieler. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Unkonventionelle Komplizen: Kevin Hernandez als Kid, Mel Gibson als Driver SRF/Concorde Filmverleih

Ein Namenloser (Mel Gibson) fährt mit einem sterbenden Kumpan auf dem Rücksitz durch die Wüste. Von US-Cops verfolgt rettet sich der Namenlose mit einem waghalsigen Manöver und geraubten zwei Millionen Dollar über die mexikanische Grenze. Doch dort fällt er direkt in die Hände der mexikanischen Justiz.

Zusatzinhalt überspringen

Sendeplatz

Samstag um 22:15 Uhr auf SRF zwei.

Die mexikanischen Polizisten kassieren die Beute und werfen den Ami in ihren gefährlichsten Knast: El Pueblito. Hier ist ein Menschenleben zwar noch weniger wert als in den USA, immerhin aber geht es in diesem Gefängnis sehr viel farbiger und aufregender zu als daheim. El Pueblito ist weniger ein Gefängnis als vielmehr eine sozial voll ausgebildete Verbrecherstadt. Die Insassen tragen Waffen, dürfen ihre Familien zu sich holen und wohnen mit ihnen, je nach Status, in Dreckshütten oder aber in kleinen Gefängnispalästen.

Lebendige Lebensversicherung

Prostitution und der boomende Drogenhandel in El Pueblito sind in den Händen des einsitzenden Mafiabosses Javi (Daniel Giménez Cacho ). Bald schon begreift der einsame Gringo, dass man sich mit Javi besser nicht anlegt, denn dessen Macht reicht weit über die Gefängnismauern hinaus. Mithilfe eines frühreifen Jungen (Kevin Hernandez) und dessen Mutter (Dolores Heredia) versucht der Ami die sozialen Strukturen seines Umfelds zu begreifen, auszuhebeln und sich einen Weg aus dieser Hölle zu bahnen. Das Problem ist nur, dass sein junger Freund die Lebensversicherung des allmächtigen Javis ist, und der kranke Mafioso den Jungen niemals mit dem Gringo ausreissen lassen wird.