Film-Tipp des Tages: «Miss Undercover 2»

Gracie Hart, FBI-Agentin und Vize-Miss-America, ist zu berühmt, um weiterhin undercover für den Geheimdienst zu arbeiten. So wird sie zum offiziellen Gesicht des FBI ernannt. In der Fortsetzung der Action-Komödie «Miss Undercover» läuft Oscar-Preisträgerin Sandra Bullock zu Hochform auf.

Eine Frau in einem Kostüm drängt einen Mann gewaltsam zu Boden. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Besiegt: Sandra Bullock als FBI-Agentin Gracie Hart. SRF/2005 Warner Bros. Entertainment Inc.

Zusatzinhalt überspringen

Sendeplatz

Sonntag um 21:50 Uhr auf SRF zwei

Drei Wochen nachdem Gracie Hart (Sandra Bullock) zur Vize-Miss-America gekürt wurde und gleichzeitig einen Erpresser dingfest gemacht hat, findet sie sich im FBI-Alltag wieder. Sie soll verdeckt einen Banküberfall verhindern. Doch Gracie ist inzwischen zu berühmt, um als Agentin zu arbeiten. Ihr Chef schlägt ihr deshalb vor, das offizielle Gesicht des FBI zu werden.

Dafür gibt sich Gracie erneut widerwillig in die Hände eines Persönlichkeitsberaters, diesmal in die des homosexuellen Stylisten Joel (Diedrich Bader). Schon bald mimt Gracie ihre Rolle hervorragend, tritt in TV-Shows auf, schreibt ein Buch und gibt vor, ein Vorbild für alle Frauen zu sein.

Entführung der Miss America

Doch als die amtierende Miss America (Heather Burns) und der Showmaster der Wahl (William Shatner) von zwei Amateurgaunern in Las Vegas entführt werden, kommt die alte Gracie Hart wieder zum Vorschein.

Entgegen den Bestimmungen des FBI ermittelt sie auf eigene Faust, um die beiden freizubekommen. An ihrer Seite kämpfen Joel und zwangsläufig auch Sam Fuller (Regina King). Letztere ist ihr vom Chef verordneter Bodyguard. Gracie hasst Sam, und ihre Gefühle stossen auf Gegenseitigkeit, doch so langsam erkennen die beiden Frauen, dass sie diesen Fall nur mit doppelter Frauenpower lösen können.

Publikumsliebling Sandra Bullock

Publikumsliebling Sandra Bullock machte 1994 mit dem Actionthriller «Speed», in dem sie an der Seite von Keanu Reeves spielte, erstmals auf sich aufmerksam. Danach folgten Rollen in Komödien («While You Were Sleeping», «Two Week's Notice»), Thrillern («Murder by Numbers»), historischen Stoffen («In Love and War») und Dramen («The Lake House»).

2009 bestätigte sie sich mit der romantischen Komödie «The Proposal» als Kassenmagnet, bekam aber auch von der Oscar-Akademie die Anerkennung als Schauspielerin – und zwar für ihre Rolle als Stiefmutter eines American-Football-Players im Drama «The Blind Side».

Neben einem Cameo von Dolly Parton ist in «Miss Congeniality 2» auch William Shatner als Showmaster der Miss-Show mit von Partie. Der ehemalige «Star Trek»-Admiral Kirk hatte in den letzten Jahren als Anwalt in der US-Serie «Boston Legal» ein fulminantes Comeback.