Film-Tipp des Tages: «The Grey - Unter Wölfen»

Nach einem Flugzeugabsturz kämpft Ottway (Liam Neeson) zusammen mit einer Handvoll weiteren Opfern gegen ein Rudel Wölfe ums Überleben im eisigen Niemandsland Alaskas. Vielschichtiger Überlebens-Thriller von Joe Carnahan («Smokin' Aces») mit Liam Neeson («Schindler's List») in der Hauptrolle.

Zwei Männer ziehen einen verletzten Mann auf einer Plane durch den Schnee, dahinter ist ein Flugzeugwrack zu sehen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Liam Neeson als Ottway, Ben Bray als Hernandez. SRF/Ascot Elite Film

Zusatzinhalt überspringen

Sendeplatz

Dienstag um 23:50 Uhr auf SRF zwei

Der eigenbrötlerische Scharfschütze Ottway (Liam Neeson) schützt Ölarbeiter in Alaska vor Wolfsangriffen. Die harten Arbeitsbedingungen im Hohen Norden ziehen Männer an, die ihren Platz in der Gesellschaft verloren haben - Exsträflinge, flüchtige Mörder, Aussteiger. Nachdem Ottway seinen Auftrag beendet hat, will er nach Hause fliegen. Doch die Maschine gerät in einen Sturm und stürzt über dem Niemandsland ab.

Nur eine Handvoll der Passagiere überlebt den Unfall. Ein erbarmungsloser Überlebenskampf im ewigen Eis der Tundra Alaskas beginnt. Bald wird klar, dass die Gruppe von Aussenseitern nur gemeinsam überleben kann. Doch unter den Egomanen und Kriminellen fällt die Zusammenarbeit nicht leicht. Noch ahnen sie nicht, dass viel grössere Probleme auf sie warten - denn ein Rudel blutgieriger Wölfe hat bereits die Fährte der Überlebenden aufgenommen.

Liam Neeson als zerrüttete Hauptfigur

Regisseur, Drehbuchautor und Produzent Joe Carnahan weiss, wie er dem Publikum den Atem raubt. Seinen Durchbruch erreichte der Kalifornier mit seiner zweiten Regiearbeit, dem düsteren Cop-Thriller «Narc». Spätestens seit dem überdrehten Actionhit «Smokin' Aces» ist klar, dass Carnahan nicht in die üblichen Hollywood-Schubladen passt. So ist auch «The Grey» immer wieder für eine Überraschung gut: Der Film weicht bewusst von den gängigen Klischees des Actionfilms ab und wird zu einer Mediation über Verlust und Tod, über den Kampf zwischen Mensch und Natur, ohne das rasante Tempo eines Actionthrillers abzulegen.

Nicht zuletzt aus diesem Grund konnte Carnahan Liam Neeson für die Hauptrolle gewinnen, der als zerrüttete Hauptfigur im Film seine Paraderolle zum Besten gibt. Ambivalente Figuren sind spätestens seit Oskar Schindler in «Schindler's List» Neesons Spezialgebiet und haben ihm drei Golden-Globe- sowie eine Oscar-Nominierung eingebracht.

SRF zwei zeigt «The Grey» als exklusive Free-TV-Premiere und in Zweikanalton deutsch/englisch.