Film-Tipp des Tages: The Italian Job - Jagd auf Millionen

Nach einem raffiniert durchdachten Goldraub bringt einer der Diebe vermeintlich seine Komplizen um und reisst die ganze Beute an sich. Die Totgeglaubten schwören Rache und machen sich auf die Suche nach dem Verräter. Um wieder an «ihr» Geld zu kommen, schrecken sie vor nichts zurück.

Eine blonde Frau zwischen zwei Männern. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Nur im Team stark. SRF/Paramount Pictures

Zusatzinhalt überspringen

Sendeplatz

Samstag um 20:00 Uhr auf SRF zwei.

Angeführt von Charlie Croker (Mark Wahlberg) und dessen väterlichem Mentor John Bridger (Donald Sutherland) erbeutet eine sechsköpfige Diebesbande in Venedig Goldbarren im Wert von 35 Millionen Dollar. Doch einer von ihnen mag nicht teilen: Steve (Edward Norton) schnappt sich die Beute und versucht, seine ehemaligen Partner umzubringen. Ausser John überleben jedoch alle das Attentat und heften sich an die Fersen des Verräters, um das Gold zurückzuholen.

Unterstützung erhalten sie von Johns Tochter Stella (Charlize Theron), die bisher auf legalem Wege Safes für die Polizei leergeräumt hat. Ihr geht es dabei nicht um das Geld, sondern sie will den Mord an ihrem Vater rächen. Steve ist in der Zwischenzeit in Los Angeles untergetaucht und schützt den neugewonnenen Reichtum wie seinen Augapfel. Die Fähigkeiten jedes einzelnen Mitglieds der Verbrecherbande sind gefragt, um wieder zum erhofften Goldsegen zu gelangen. Charlie kämpft dabei an zwei Fronten: um sein Geld und um die Liebe von Stella. Obwohl die Rückeroberung akribisch geplant ist, geht im letzten Moment einiges schief, und ein Plan B ist gefragt.

Remake eines Klassikers

Temporeich und stilsicher inszeniert F. Gary Gray das Remake des britischen Heist-Klassikers «The Italian Job» von 1969. Mit den Schnellbooten, die durch die Kanäle von Venedig pfeilen, und den rasanten Mini-Cooper-Verfolgungsjagden können die Action-Szenen des starbesetzten Thrillers mit jedem James-Bond-Film mithalten. In der Hauptrolle – im Original mit Michael Caine besetzt – ist Mark Wahlberg (derzeit mit «Lone Survivor» in den Schweizer Kinos) zu sehen. Exmodel und Oscar-Preisträgerin Charlize Theron (zuletzt als böse Königin in «Snow White and the Huntsman» zu sehen) gibt die gewiefte Stella, und Edward Norton spielt in «The Italian Job» mit sichtlichem Vergnügen den Bösewicht.