Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Ehrenpalme für Alain Delon in Cannes abspielen. Laufzeit 01:02 Minuten.
Aus SRF Kultur vom 20.05.2019.
Inhalt

Ehrenpalme für Alain Delon Ikone mit Schattenseiten

Die französische Schauspiellegende Alain Delon bekam die goldene Ehrenpalme für sein Lebenswerk. Die Auszeichnung sorgte für Proteste.

Alain Delon, der schöne, smarte, talentierte und frauenliebende Kinostar. So sieht sich der 83-jährige bis heute. Dies zeigte sich bei seinem Auftritt vor Filmschaffenden und Medienleuten am Morgen der Preisverleihung.

Delon betrat den Raum, winkte in die Menge und brachte sogleich den ersten Herrenwitz: «Da gibt es sicher einige Damen, die haben meine Telefonnummer».

Alain Delon auf dem roten Teppich in Cannes.
Legende: Spielt den Charmeur und bezeichnet sich als Patrioten: Alain Delon. Keystone / IAN LANGSDON

«Die Frauen liebten mich»

Scherzen wie in guten, alten Zeiten. Ungefragt parlierte Alain Delon weiter zum Thema Frauen, wenngleich der Gesprächsleiter lieber seine erste Frage gestellt hätte. Zu den wegweisenden Filmen Delons. «Die Frauen», meinte Alain Delon also weiter, «sie liebten mich und ich liebte sie. Damals sah ich ja ganz ordentlich aus, n’est-ce pas?». Höflicher Applaus.

Alain Delon steht auf einer Bühne und hält die Goldene Palme in der Hand. Hinter ihm ist ein grosses Porträt von ihm in jungen Jahren.
Legende: Geehrt und kritisiert: Alain Delon auf der Bühne in Cannes. Keystone / ARTHUR MOLA

Ein Mann in seinem achten Lebensjahrzehnt spielt auf der Klaviatur des unwiderstehlichen Charmeurs. Das hat einen fahlen Beigeschmack in Anbetracht der Debatte, die im Vorfeld stattfand.

Petition gegen Delons Auszeichnung

Aktivistinnen lancierten eine Petition gegen die Auszeichnung Delons. Darin heisst es, es dürfe «keinen Platz in einem so wichtigen Ereignis wie dem Filmfestival Cannes für Rassisten, Sexisten und Homophobe» geben.

Legende: Video Alain Delon: Ein Frauenschwarm wird 80 abspielen. Laufzeit 02:38 Minuten.
Aus Glanz & Gloria vom 03.11.2015.

Die französisch-amerikanische Schauspielerin Carole Raphaelle Davis formulierte es in einem Interview gegenüber der US-Website «Daily Beast» noch schärfer: «Alain ist ein alter, depressiver Ex-Filmstar, der in Fernsehsendungen geht und misogyne sowie homophobe Beleidigungen ausspuckt».

Bekannte Filme mit Alain Delon

  • «Le samouraï» (1967) von Jean-Pierre Melville
  • «Il gattopardo» (1963) von Luchino Visconti
  • «Pour la peau d'un flic» (1981) von Alain Delon
  • «Rocco e i suoi fratelli» (1960) von Luchino Visconti

Frau und Kinder geschlagen

Auslöser der Kritik sind Äusserungen von Alain Delon sowie Aussagen seiner Familie. Delons Sohn, Alain-Fabien Delon, machte 2013 öffentlich, dass er und sein Bruder von seinem Vater wiederholt geschlagen worden seien.

Delon sei auch gegenüber seiner Mutter, dem niederländische Ex-Model Rosalie van Breemen, gewalttätig gewesen. Alain Delon gab später zu, Frauen geschlagen zu haben.

Alain Delon raucht im Film
Legende: Eine zum Scheitern verurteilte Liebe: Monica Vitti und Alain Delon in Michelangelo Antonionis «L'eclisse» (1962). imago images / United Archives

Umstritten waren zudem homophobe Bemerkungen Delons. In einem Interview mit der Zeitung «Le Figaro» meinte er, Homosexualität sei «gegen die Natur».

Ins politische Kreuzfeuer gelangte Delon durch seine Freundschaft mit dem Ultra-Nationalisten und Front-National-Gründer Jean-Marie Le Pen. Er selber bezeichnet sich gerne als Patrioten und Gaullisten.

Alain Delon küsst die Hand einer Frau auf dem roten Teppich in Cannes.
Legende: Handkuss und Herrenwitz: Alain Delon sprach in Cannes lieber über Frauen statt Filme. Keystone / SEBASTIEN NOGIER

Rückendeckung der Festivalleitung

Journalisten konfrontierten den Cannes-Direktor mit dem Widerstand gegen die Preisvergabe. Thierry Frémaux reagierte sichtbar gereizt: «Wir verleihen ihm ja nicht den Friedensnobelpreis. Wir ehren ihn für sein künstlerisches Werk.» Delon, so Frémaux weiter, habe das Recht, als Privatperson zu tun und zu denken, was er wolle.

Alain Delon äusserte sich in Cannes bisher nicht zur Kontroverse um die Preisverleihung. Zum Abschied der Gesprächsrunde warf er den Damen in der ersten Reihe Kusshändchen zu.

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.