Zum Inhalt springen

Header

Audio
Nachruf auf Bertrand Tavernier
Aus Kultur-Aktualität vom 26.03.2021.
abspielen. Laufzeit 02:52 Minuten.
Inhalt

Französischer Star-Regisseur Filmemacher Bertrand Tavernier ist tot

Der vielfach preisgekrönte Filmemacher Bertrand Tavernier prägte das französische Kino. Nun ist der er mit 79 Jahren gestorben.

Er prägte das französische Kino rund drei Jahrzehnte. Nun ist der französische Regisseur Bertrand Tavernier im Alter von 79 Jahren gestorben.

Das berichtet das von ihm geleitete Film-Institut Lumière in Lyon. Tavernier führte bei mehr als 50 Filmen Regie. Und deckte dabei fast alle Genres ab – vom Krimis und Psychothriller bis zu Romanzen oder Satiren.

Legende: «Der Saustall» (Coup de torchon) ist eine französische Satire über die Verhältnisse in den afrikanischen Kolonien Frankreichs. Mit dem Film war Tavernier für den Oscar nominiert. Imago Images / IMAGO / United Archives

Unzählige Preise

Der Filmemacher staubte mit seinen Werken einiges an Preisen ab: 1995 erhielt er den Goldenen Bären für den Kriminalfilm «Der Lockvogel» – ein Portrait einer Generation. 1983 war er für seinen Film «Der Saustall» sogar für einen Oscar nominiert. Im Film rechnet Tavernier mit der Kolonialherrschaft in Afrika ab.

Auch in seiner Heimat Frankreich erhielt er 1984 in Cannes den Regie-Preis für «Ein Sonntag auf dem Lande».

Legende: Für sein Lebenswerk erhielt Bertrand Tavernier im Jahr 2015 den Goldenen Löwen am Filmfest in Venedig. Keystone / AP / ANDREW MEDICHINI

Für sein umfassendes Repertoire erhielt der französische Filmemacher 2015 beim Filmfest in Venedig den Goldenen Ehrenlöwen für sein Lebenswerk. Die Begründung der Jury: Er sei ein nonkonformistischer und couragierter vielseitiger Autor.

Der 1941 in Lyon geborene Tavernier starb einen Monat vor seinem 80. Geburtstag.

Radio SRF 2 Kultur, Kulturnachrichten, 25.3.2021, 17:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen