Zum Inhalt springen
Inhalt

Neu im Kino Ein «Roadmovie der Lüfte» fürs Gemüt

«Grüner wird’s nicht, sagte der Gärtner und flog davon»: ein komplizierter Titel für einen herzig-simplen Feelgood-Film.

Legende: Video Kinostart: «Grüner wird's nicht...» abspielen. Laufzeit 02:09 Minuten.
Aus Keine 3 Minuten – Die Filmkritik für Eilige vom 21.09.2018.

Gärtner Schorsch (Elmar Wepper) ist todunglücklich. Mit seiner Familie. Mit seinem Job. Mit seinem ganzen Leben. Als auch noch sein geliebtes Oldtimer-Flugzeug gepfändet werden soll, fliegt er damit einfach davon.

Auf der Reise Richtung Nordkap trifft er auf zahlreiche kurios-sympathische Gestalten. Darunter das reiche Töchterchen Philomena (Emma Bading). Die schmuggelt sich als blinde Passagierin an Bord von Schorschs Flugzeug. Erst ist der Gärtner ranzig. Doch dann merkt er, dass er von der neuen Reisebegleitung einiges lernen kann.

Das härteste Zitat

In einem Garten, vor einem Gewächshaus: Eine ältere Frau hält einen Topf mit einer Orchidee in der Hand und schaut eine jüngere Frau an. Diese sitzt neben einer halbfertigen Skulptur einer Person aus Draht.
Legende: Tochter Miriam will an die Kunstakademie. Ehefrau Monika möchte Orchideen züchten. Schorsch sagt zu beidem: «Schmarrn!» Filmcoopi

«Vielleicht haben wir ja Glück und er stürzt ab mit seinem Flugzeug.» Diese knallharte Aussage macht Schorschs Tochter Miriam (Karolina Horster) über ihren Vater. Der hört alles mit.

Dass ihn seine Tochter und seine Frau (Monika Baumgartner) nicht wirklich mögen, erstaunt nicht. Zu Beginn des Films ist Schorsch ein motziger Patriarch, der seiner Familie alles vermiest. Warum das so ist, erfährt man später.

Das Flugzeug

Ein junges Mädchen und ein Mann stehen vor einem alten Doppeldecker-Flugzeug.
Legende: Schorschs liebste Reisebegleitung ist nicht Philomena, sondern sein rotes Flugzeug. Am Anfang zumindest. Filmcoopi

Die zweite Hauptrolle nebst Gärtner Schorsch: Sein rotes Flugzeug der Marke Kiebitz. Produzent Benjamin Herrmann sagt: «Ich wollte unbedingt einen offenen Flieger, weil die so toll aussehen. Ausserdem passt das Altmodische zu Schorsch.»

Fündig wurden die Filmemacher durch Zufall auf einem Flughafen in Sachsen. Die Maschine gehört einem Flugschul-Betreiber. Der wurde gleich mitengagiert. Er steuerte den Kiebitz während der Flugaufnahmen.

Diese Maschine gibt’s auf der ganzen Welt nur ein einziges Mal. Den Doppeldecker kann man nicht fertig kaufen, sondern nur als Bauplan. Die Teile muss man selber zusammensuchen und -bauen.

Fakten, die man wissen sollte

Ein Mann und eine Frau stehen neben einem Flugzeug.
Legende: Jetzt ist er als Filmschauspieler etabliert. Davor spielte Elmar Wepper unter anderem 2 Jahre in der TV-Serie «Der Komissar». Filmcoopi

Schauspieler Elmar Wepper schaffte seinen grossen Durchbruch erst mit 64 Jahren. In Doris Dörries Familiendrama «Kirschblüten – Hanami» (2008). Für die Rolle erhielt er einen Deutschen Filmpreis und wurde für den Europäischen Filmpreis nominiert.

Davor steckte der heute 74-Jährige in einer wenig schmeichelhaften Schublade: Serien-Schauspieler. Bekannter als dessen Gesicht war schon damals die Stimme des Bayern, die auch ohne Dialekt bestens funktioniert: Wepper spricht die deutsche Synchronisation für Mel Gibson («Braveheart»).

Das Urteil

Szene draussen: Eine Frau mit grossem Hut trinkt einen Drink, ein Mann steht daneben.
Legende: Schorsch begegnet unterwegs auch der neureichen Evelyn von Zeydlitz, gespielt von Sunnyi Melles. Filmcoopi

Nicht nur die wunderschönen Landschaftsbilder machen dieses «Roadmovie der Lüfte» sehenswert. Auch wenn die Poesiealbum-Weisheiten manchmal fast zu viel des Guten sind. Wirkliche Überraschungen bietet die simple Story ebenfalls nicht.

Trotzdem ist «Grüner wird’s nicht, sagte der Gärtner und flog davon» herzerwärmend. Ein Feelgood-Film mit Figuren, die einem ans Herz wachsen. Herziger geht’s kaum.

Kinostart: 20.9.2018

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.