Zum Inhalt springen

Header

Video
Kinostart: «Gemini Man»
Aus Keine 3 Minuten – Die Filmkritik für Eilige vom 04.10.2019.
abspielen
Inhalt

Neu im Kino «Gemini Man»: Kommando Killer-Klon

Grandiose Effekte, aber flache Handlung: In «Gemini Man» trifft der 51-jährige Will Smith auf seinen 23-jährigen Klon.

Auftragskiller Henry Brogan will in den Ruhestand. Über 70 Kriminelle hat er im Auftrag der Regierung zur Strecke gebracht. Aber sein ehemaliger Vorgesetzter denkt, dass Henry was weiss, was er nicht wissen sollte. Deswegen will er ihn ausschalten.

Da Henry als der Beste in seinem Job gilt, gibt es nur einen, der ihn umlegen könnte: Henry selbst. Aber wie soll das gehen? Nun, ab hier wird die Story Science-Fiction. Eine jüngere Version von Henry wird produziert. Dieser Killer-Klon beginnt ihn zu jagen.

Das merkwürdigste Zitat

Der computeranimierte 23-jährige Will Smith steht vor dem 50-jährigen.
Legende: Junior ist der 23-jährige Klon von Henry. Paramount Pictures

Bei einer ihrer ersten Begegnungen fragt Henry seinen Junior-Klon: «Du warst noch Jungfrau mit 20. Nicht wahr?»

Der Schauspieler

Will Smith posiert für Ang Lee mit einer Waffe. Lee filmt Smith.
Legende: Der oscarprämierte Regisseur Ang Lee mit Will Smith beim Dreh von «Gemini Man». Ben Rosenstein

Will Smith kämpft um seinen Blockbuster-Status. Erfolgsverwöhnt war er seit Mitte der 1990er-Jahre, seit seinen Erfolgen mit «Bad Boys», «Independence Day» und «Men in Black 1». Aber in letzter Zeit lief es nicht mehr ganz so gut. Sein letzter Kassenschlager liegt einige Jahre zurück: 2012 mit «Men in Black 3». Danach Flops und kleinere Filme.

Erst in diesem Jahr, mit dem Disney-Film «Aladdin», gelang ihm wieder ein richtiger Hit. Und Will Smith will weiter auf der Erfolgsspur bleiben. Er kehrt zurück zu seinen Anfängen, zu den «Bad Boys»-Actionfilmen. Nach 16 Jahren Pause kommt nächstes Jahr Teil 3 in die Kinos, Teil 4 ist bereits in Planung.

Fakten, die man wissen sollte

Junior steht mit einer Waffe rum.
Legende: Die 23-jährige Version von Will Smith ist komplett animiert – und sieht erstaunlich echt aus. Paramount Pictures

Will Smith ist 51. Dank modernster Technik konnte eine 23-jährige Version von ihm glaubwürdig auf die Leinwand gebracht werden. Schon vor Jahren begannen die Macher etliches Bildmaterial vom Schauspieler zu sammeln. Zudem untersuchten sie, wie sich ein Mensch vom Kind bis zum 50-Jährigen verändert. Schlussendlich erstellten sie ein Modell von Will Smith.

Frühere Computeranimationen sahen oft unecht aus, da die Haut glatt wie Wachs wirkte. Will Smiths jüngerem Ich wurden in «Gemini Man» deswegen tausende Poren, Fältchen, Härchen und verschiedene Farbnuancen ins Gesicht gezaubert. Das lässt ihn erstaunlich realistisch aussehen.

Das Urteil

Will Smith rennt in Cartagena mit einer Waffe rum.
Legende: Will Smith in Aktion. Ben Rosenstein

«Gemini Man» hat zwar technische Highlights, aber inhaltliche Schwächen. Die Story ist einfach gestrickt und vorhersehbar.

Einzig die faszinierend echt aussehenden Nahaufnahmen des jungen Will Smith sind herausragend an diesem Action-Spektakel. Effekte machen aber eben noch keinen guten Film.

Kinostart: 03.10.2019