Oscars 2017 Oscar-Shortlist: Schweizer Animationsfilm «Ma vie de courgette»

«Ma vie de courgette» des Wallisers Claude Barras hat es auf eine Shortlist für die 89. Academy Awards geschafft.

Animations-Szene: Zwei Jungs geben sich die Hand. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: «Ma vie de Courgette» ist auf der Shortlist. Schafft der Animationsfilm den Sprung auf die Kandidatenliste? Praesens Film AG

Das Wichtigste in Kürze

  • Es ist das erste Mal, dass ein Schweizer Animationsfilm im Oscar-Rennen dabei ist.
  • «Ma Vie de Courgette» ist unter den neun Vornominierten auf der Shortlist Fremdsprachiger Kinofilm.
  • «Ma vie de Courgette» ist ebenfalls Anwärter für den «Best Animated Feature Film» an den Golden Globes am 8. Januar 2017.

«Ma vie de courgette» (Trailer)

1:51 min, vom 16.12.2016

85 Länder hatten einen Film in der Kategorie Fremdsprachiger Kinofilm eingegeben. Von den neun Vornominierten werden fünf als Oscar-Kandidaten gewählt.

In der Kategorie bester langer Animationsfilm, in der «Ma vie de Courgette» (dt. «Mein Leben als Zucchini») ebenfalls kandidiert, wurden 27 Filme für eine Nomination eingereicht.

Wie schon früher bekannt gegeben wurde, stehen ausserdem gleich zwei Schweizer Kurzfilme auf der Shortlist der zehn «Live Action Short Films»: «Bon Voyage» von Marc Raymond Wilkins und «La femme et le TGV» von Timo von Gunten.

Zusatzinhalt überspringen

Koproduktion

«Ma Vie de Courgette» ist eine Koproduktion des RTS.

Der Film «I Am Not Your Negro» von Raoul Peck, koproduziert von Close Up Films in Genf, ist einer von 15 Filmen auf der Shortlist der «Documentary Features».

Am 24. Januar 2017 werden die Oscar-Nominationen kommuniziert. Die Preisverleihung der 89. Academy Awards findet am 26. Februar 2017 in Hollywood statt.