Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Start «Tschugger» Staffel 2 12 Fakten zur Kultserie «Tschugger»

Bax, Smetterling und Co. stecken in den Startlöchern: Damit ihr für den Start der zweiten Staffel «Tschugger» aufgewärmt seid, haben wir 12 Fakten zur Kultserie zusammengestellt.

1. Wann läuft die 2. Staffel von «Tschugger»? Die Polizeikomödie wird seit dem 18. Dezember 2022 bei SRF 1 im Fernsehen ausgestrahlt. Ab dem Zeitpunkt stehen alle Episoden auch auf Play Suisse und Play SRF zur Verfügung.

2. Wie viele neue Folgen von gibt es? Die zweite Staffel von «Tschugger» wird in fünf Episoden ausgestrahlt.

3. Worum geht es in der 2. Staffel von «Tschugger»? Die Kult-Cops Bax (David Constantin) und Pirmin (Dragan Vujic) sind einer Verschwörung auf der Spur. Doch keiner glaubt ihnen.

Wegen seiner Ermittlungsmethoden ist Bax bald selbst auf der Flucht. Längst ist auch Bundespolizistin Annette (Anna Rossinelli) vor Ort. Sie ist eigentlich da, um die Arbeit der Polizeistation zu durchleuchten, droht Bax und Pirmin jedoch den Rang abzulaufen.

ein Mann legt einen Finger auf den Mund einer Frau
Legende: Wie wickelt man eine Bundespolizistin um den Finger, Bax? SRF/Dominic Steinmann

Der lokale Polizeichef Biffiger (Laurent Chevrier) zeigt sich vordergründig kooperativ, aber sein Herz schlägt für seine Mannschaft. Er weiss aus Erfahrung, dass nicht allem aus Bern zu trauen ist.

4. Wo finde ich den Trailer zu «Tschugger» Staffel 2? Der Trailer zur 2. Staffel ist über YouTube abrufbar. 

5. Was bedeutet das Wort «Tschugger»? «Tschugger» heisst so viel wie Späher und stammt aus dem Rotwelschen. Entgegen der weit verbreiteten Volksmeinung hat der Begriff wahrscheinlich nichts mit der fast gleichnamigen Gemeinde Tschugg im Berner Seeland zu tun. Sprachwissenschaftler halten diese Wortähnlichkeit für zufällig.

Lange galt «Tschugger» als Schimpfwort und Beamtenbeleidigung. 1936 wurde der Begriff sogar in einem Gerichtsprotokoll aus Zürich erwähnt. Mittlerweile nehmen es die Polizisten und Polizistinnen meist gelassen, wenn man sie so nennt.

6. Wo wurde die Serie gedreht? Die Dreharbeiten zur zweiten Staffel von «Tschugger» fanden im Kanton Wallis von Martigny bis zum Simplon statt, vielfach an Originalschauplätzen.

8. Welcher Dialekt wird in der Serie gesprochen? Fast alle Figuren der Mundartserie – viele von ihnen verkörpert von Laiendarstellenden – sprechen Walliserdeutsch. Ein Dialektcoach war daher am Set nicht notwendig. Die Dialoge von «Tschugger» wurden zuerst auf Hochdeutsch geschrieben und dann auf Mundart übersetzt.

9. Wer sind die Schauspieler bei «Tschugger»? David Constantin verkörpert den Protagonisten, den Kantonspolizisten Johannes «Bax» Schmidhalter. Dragan Vujic spielt den Kommissar Pirmin, den ruhenden Pol in der Polizeistation.

Die Basler Sängerin Anna Rossinelli ist wieder als Bundespolizistin Annette im Einsatz. Laurent Chevrier spielt in der 2. Staffel den lokalen Polizeichef Biffiger. Und auch der schusselige Praktikant Smetterling (Cédric Schild) ist wieder am Start.

10. Wer führte bei «Tschugger» Regie? Hauptdarsteller, Drehbuchautor und Regisseur beider Staffeln ist der Walliser David Constantin. Vor «Tschugger» realisiert der Schweizer Regisseur bereits einige Webserien, darunter «Tschutter» und «Rocco». Co-Regie führte der Aarauer Leandro Russo.

Video
Ein Blick hinter die Kulissen mit David Constantin
Aus Gesichter & Geschichten vom 06.12.2022.
abspielen. Laufzeit 7 Minuten 45 Sekunden.

11. Wer hat «Tschugger» produziert? Die Produzentin Sophie Toth von der in Zürich ansässigen Shining Film AG produzierte sowohl die erste als auch die zweite Staffel der Walliser Serie. «Tschugger» ist eine Koproduktion von Shining Film und SRF in Koproduktion mit Sky Schweiz.

12. Wo kann man die erste Staffel von «Tschugger» sehen? Die erste Staffel von «Tschugger» ist ebenfalls auf Play Suisse und Play SRF verfügbar.

Video
True-Crime-Quiz mit «Tschugger» David Constantin und «Zeit Verbrechen»-Host Sabine Rückert
Aus Sternstunde Specials vom 09.10.2022.
abspielen. Laufzeit 8 Minuten 19 Sekunden.

SRF 1, Gesichter und Geschichten, 06.12.2022, 18:35 Uhr

Meistgelesene Artikel