Zum Inhalt springen
Inhalt

Film & Serien «The Americans»: Gefährliche Spione im ehelichen Deckmantel

Mitten im konservativ-republikanischen Amerika der Reagan-Ära agieren Spione des KGB. Elizabeth und Philip Jennings gelten als Vorzeige-Ehepaar. Doch in Wirklichkeit sind sie gefährlicher als alle Geheimdienste der USA zusammen.

Elizabeth und Philip Jennings im Bild. Sie tragen beide eine Waffe.
Legende: Ein ganz normales Paar? Elizabeth und Philip Jennings (Keri Russell und Matthew Rhys) haben einiges zu verbergen. 20th Century Fox

1981 wird Ronald Reagan Präsident der Vereinigten Staaten, und nichts ist mehr so wie es war. Er verwirft die von seinen Vorgängern begonnene Entspannungspolitik mit der Sowjetunion. Russland gilt fortan als «Reich des Bösen». Doch die «Bösen» sind nicht nur Tausende von Meilen weit weg in Moskau, sie sind mitten in Amerika.

Vom KGB zum Ehepaar bestimmt und in die USA eingeschleust, sind die Russen Elizabeth und Philip Jennings (Matthew Rhys und Keri Russell) ein eingespieltes Team. Ihre Spionage-Aktivitäten reichen von Einschüchterung potentieller Informanten und Entführung unbequemer Mit-Russen bis hin zu Mord. Während sie gegen aussen mit ihren beiden Kindern ein ruhiges, geregeltes Leben in einem Vorort von Washington D.C. führen. Als perfekte Amerikaner.

Eine ganz normale Familie

Elizabeth und Philipp Jennings bringen mit ihren Kindern den Nachbarn Kuchen.
Legende: Kuchen für die Nachbarn: Die perfekte Familie als Tarnung. 20th Century Fox

Ehering und Kinder sind reine Tarnung. So war es jedenfalls ursprünglich geplant. Doch längst ist aus einer beruflichen Partnerschaft so etwas wie Liebe entstanden. Ihre gemeinsame Zukunft sowie die ihrer (nichtsahnenden) Kinder treten mehr und mehr in den Vordergrund.

Ronald Reagans aggressive Aussenpolitik verunsichert die Sowjetunion. Fortan überhäuft der KGB die beiden Spione mit Aufträgen. Dem nicht genug, bekommen sie auch noch einen neuen Nachbarn. Dieser arbeitet beim FBI, bei der Spionageabwehr. Für Philip und Elizabeth wird der Kalte Krieg immer heisser.

Spionage – nicht nur ein Phänomen des Kalten Krieges

Reine Fiktion? Mitnichten. Erst vor vier Jahren sorgte die Aufdeckung eines russischen Spionagerings in Amerika für Furore. Auch hier haben die Agenten jahrelang unter nichtsahnenden Mitbürgern gelebt. Ganz im Stile des Kalten Krieges kam es dann zu einem grossen Agentenaustausch in Wien. Unter den enttarnten Spitzeln war die gebürtige Russin Anna Chapman. Sie schlug aus ihrem Spioninnen-Image Kapital und beherrschte für einige Zeit die Klatschseiten.

Aus der Feder eines gelernten Geheimagenten

Joseph Weisberg im Porträt.
Legende: Joseph Weisberg – selbst ausgebildeter CIA-Agent – weiss, worüber er schreibt. Reuters

Erschaffen hat die Serie ein Schriftsteller, der weiss worüber er schreibt: Joseph Weisberg wurde in den neunziger Jahren vom CIA zum Agenten ausgebildet. In einem Interview mit der New York Times vom 29.03.2013, Link öffnet in einem neuen Fenster erfährt man, wie seine Spionage-Erfahrungen nicht nur beim Schreiben, sondern auch auf dem Set von «The Americans» halfen. So habe er dem Hauptdarsteller Matthew Rhys immer wieder mit Tipps und Tricks zur Seite gestanden.

Wie brisant der Stoff der Serie auch heute noch ist, beweist Folgendes aus demselben Artikel: Joseph Weisberg müsse jedes Drehbuch erst dem CIA zur Genehmigung abgeben. Erst dann dürfe eine weitere Episode gedreht werden.

«The Americans» ist eine spannende, hervorragend gespielte Fernsehserie, die einen vollends in die frühen 1980er-Jahre eintauchen lässt. Sie erzählt eine facettenreiche Geschichte über Menschen, die nicht immer genau wissen, wo sie stehen, für wen sie arbeiten, und warum sie das tun, was sie tun. Dies lässt auch den Zuschauer nicht kalt. So ist man oftmals hin- und hergerissen zwischen Sympathie für und Schrecken über die Taten der beiden russischen Spione in Amerika.

Sendehinweis

Die erste Staffel von «The Americans» startet am Montag 28. April 2014 um 23.10 Uhr auf SRF zwei.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.