Die Macht der Gefühle «Fragil»

Statt ihre Trennung zu verdauen, lässt sich Natalie auf ein Date mit der Online-Bekanntschaft Sascha ein. Dieses triggert aber genau, was sie verdrängen will: ihren Liebeskummer. Es braucht eine Nacht und einige mehr oder weniger selbstzerstörerische Begegnungen, bis ihr Herz wieder zur Ruhe kommt.

Video «Kurzfilm: «Fragil»» abspielen

Kurzfilm: «Fragil»

26 min, aus Trigger – Kurzfilm der Woche vom 16.9.2017

Mit dem Film «Fragil» schloss Rebecca Panian (Buch und Regie) 2015 ihre Ausbildung an der Zürcher Hochschule der Künste ab. In den Hauptrollen spielen Lale Yavas und Beat Marti. Der Film lief an internationalen Festivals und war 2016 unter anderem für den Max Ophüls Preis nominiert.

Rebecca Panian («Zu Ende leben») über Fragil: «Es geht um die Macht der Gefühle, unsere Ohnmacht ihnen gegenüber und darum, wie fragil alles ist.»