Zum Inhalt springen
Inhalt

Boeing 747 Ein Elefant auf Jungfernflug

Pilotentraum, Technikwunder, Riesenvogel: Der Jumbo-Jet hat die Geschichte der letzten 50 Jahre geprägt.

Legende: Video Der Jumbo hebt zum ersten Mal ab abspielen. Laufzeit 01:36 Minuten.
Aus SRF Kultur vom 08.02.2019.

9. Februar 1969: Wolken hängen über dem Testgelände in der US-Kleinstadt Everett, nördlich von Seattle. Die anwesenden Ingenieure stehen unter Druck. Der Boeing-Konzern, dem das Gelände gehört, hat hoch gepokert und sich für sein neustes Projekt massiv verschuldet.

Im Hangar steht die «RA001 – City of Everett» bereit, der erste Prototyp des neuen Flugzeug-Modells 747. In 28 Monaten hat ein Team unter Ingenieur Joe Sutter den Riesenvogel entwickelt und gebaut. Jetzt muss alles funktionieren.

So wirklich trauen will der Sache aber noch niemand. Nie zuvor hatten Menschen ein Passagierflugzeug dieser Grösse in die Luft gebracht. Während vorangehender Tests waren die Triebwerke reihenweise explodiert.

Ein Jumbojet hebt ab.
Legende: Die «City of Everett» hebt 1969 zum ersten Mal ab. Keystone

In der «City of Everett» sitzen jetzt deshalb auch nur drei Menschen: Pilot, Copilot und Bordingenieur. Mehr Leben will man für den Test nicht riskieren.

Was die Zuschauer zudem nicht wissen: Im Laderaum des Prototyps ist eine Ladung Autobatterien an das Flugzeug angeschlossen. Sollten die Triebwerke wieder ausfallen, will Pilot Jack Wedell die RA001 wenigstens noch manövrieren können.

Irgendwann reissen die Wolken auf. Das Flugzeug rollt auf die Startbahn, Wedell gibt Schub und tatsächlich: Der Vogel hebt ab und fliegt.

Boeing hat das erste Grossraumpassagierflugzeug der Welt entwickelt: den legendären Jumbo-Jet.

Über den Wolken ...

Heute ist die Boeing 747 aus der Welt der Aviatik nicht mehr wegzudenken. Nie zuvor war es möglich, so viele Menschen in einem Flugzeug über so weite Strecken zu transportieren.

Das ermöglichte es zunehmend auch weniger Begüterten, interkontinental zu reisen. Das Flugzeug wurde mit der 747 endgültig zum Massenverkehrsmittel.

Ein Mann geht an einem Flughafen vor einer 747 durch.
Legende: Massenverkehrsmittel mit Buckel: Eine Boeing 747 von Delta Air Lines. Keystone

Es sind allerdings nicht nur Touristen und Geschäftsfrauen, die mit dem Jumbo um die Welt fliegen: US-Präsidenten benutzen die 747 als Air Force One, die NASA brauchte Jumbos, um damit Space-Shuttles zu transportieren, eine 747 wird als Megatanker zur Bekämpfung von Waldbränden eingesetzt.

Besonders erwähnenswert ist auch ein umgebauter Jumbo namens SOFIA (Stratospheric Observatory For Infrared Astronomy): Er jettet als fliegendes Teleskop durch die Stratosphäre.

Den Titel als grösstes Passagierflugzeug der Welt hat die Boeing 747 inzwischen abgegeben. Seit 2007 – 37 Jahre nach dem ersten Jumbo-Linienflug – verkehren noch grössere A380 vom europäischen Boeing-Konkurrent Airbus.

Dass diese Maschine eine ähnliche Erfolgsgeschichte erlebt, ist fraglich: Schon heute spekulieren Experten über ein Ende der Produktion der A380.

... muss die Freiheit wohl grenzenlos sein

Ähnliche Spekulationen gibt es auch über die Boeing 747: 50 Jahre nach ihrem Jungfernflug ist sie trotz diversen Neuauflagen nicht mehr auf dem neusten Stand der Technik.

Flugzeugmechaniker sprechen bei Jumbo-Triebwerken der älteren Generation inzwischen liebevoll von Traktoren: Sie machen Lärm, brauchen Unmengen an Treibstoff. Dafür sind sie fast unzerstörbar.

Ein Jumbo-Jet auf einem Flugzeugfriedhof in Bangkok.
Legende: Ausgeflogen: Ein Jumbo-Jet auf einem Flugzeugfriedhof in Bangkok. Keystone

Aus dem Linienverkehr verschwinden die Jumbo-Jets denn auch immer mehr. Eine letzte Nische haben sie als Transportflugzeuge gefunden. Bald will Boeing ein Nachfolgemodell vorstellen.

Klar ist aber: Das Flugzeug mit dem charakteristischen Buckel ist in die Geschichte der Passagierluftfahrt eingegangen wie kaum ein anderes. Die Boeing 747 Jumbo-Jet hat das Fliegen revolutioniert.

Sendung: Radio SRF 1, Tagesgespräch, 08.02.2019, 10.00 Uhr

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.