Zum Inhalt springen

Header

Audio
Besuch im Kopenhagener Glücksmuseum
Aus Kultur-Aktualität vom 04.08.2020.
abspielen. Laufzeit 04:01 Minuten.
Inhalt

Glücksmuseum in Kopenhagen Mit Mona Lisa lächeln lernen

Die Bevölkerung Dänemarks ist eine der glücklichsten der Welt. Passend dazu gibt's nun in Kopenhagen ein Glücksmuseum.

Das kleine nordische Königreich zwischen Mitteleuropa und Skandinavien ist eine solide und moderne Demokratie. Laut dem seit 2012 jährlich publizierten «Weltglücksreport, Link öffnet in einem neuen Fenster» zählt Dänemark jedes Jahr zu den glücklichsten Staaten der Welt – gemeinsam mit anderen nordischen Ländern und der Schweiz.

Vom Wohlstand zum Wohlergehen

Neu werden in diesem Bericht auch die Städte weltweit in Bezug auf das Glücksgefühl der Menschen verglichen. Ganz vorne mit dabei: Kopenhagen. Dabei geht es, so Meik Wiking, Mitverfasser des Berichtes und Leiter des Kopenhagener Glücksinstitutes, Link öffnet in einem neuen Fenster, darum, «den Wohlstand einer Gesellschaft in das Wohlergehen der meisten Menschen in dieser Gesellschaft zu verwandeln.»

Eine Frau starrt auf einen TV an der Wand.
Legende: 24 Grad Celsius – die optimale Glückstemperatur? Im Glücksmuseum gibt es Informationen und Impulse rund ums Glücklichsein. Lykkemuseet

Immer wieder hätten er und seine Institutskollegen in den letzten Jahren Anfragen von Menschen aus der ganzen Welt erhalten, die auf der Suche nach dem Glück seien: «Wir wollten nicht immer nur mit abstrakten Statistiken antworten, sondern etwas Handfestes schaffen: ein Glücksmuseum.»

Inhalationsgerät und Mundharmonika

Nun eröffnete das «Lykkemuseum, Link öffnet in einem neuen Fenster» im Untergeschoss eines Altstadthauses mitten in Kopenhagen seine Tore: «Ein kleines Museum für die grossen Dinge im Leben», wie es in der Werbung für die neue Einrichtung heisst.

Gezeigt werden neben glücksversprechenden Werbepostern aus verschiedenen Epochen auch einfache Gegenstände, die von Menschen aus der ganzen Welt eingesandt worden sind.

Zum Beispiel: ein Inhalationsgerät für Asthmatiker. «Das bekamen wir von der Mutter eines asthmatischen Mädchens aus Frankreich. Nach ihrem Umzug nach Kopenhagen, wo der Stadtverkehr vornehmlich mit Fahrrädern betrieben wird und die Luft besser ist, brauchte sie dieses Gerät nicht mehr. Ein glücklicher Moment», erklärt Wiking.

Oder eine Mundharmonika. Ein Mann aus den Philippinen hat sie nach Kopenhagen geschickt, mit dem Hinweis, dass er dank dieser vor Jahren die Aufmerksamkeit seiner heutigen Ehefrau gewinnen konnte.

Video
Aus dem Archiv: Buddhist Matthieu Ricard über das Glück
Aus Sternstunde Philosophie vom 05.07.2015.
abspielen

Lächeln mit Mona Lisa

Wer bei einem Besuch im Museum das Lächeln üben möchte, kann sich vor ein interaktives Bild von Leonardo da Vincis Mona Lisa stellen, das einem bei dieser Aufgabe hilft.

Das neue Glücksmuseum in Kopenhagen vermittelt einige Gedanken, Informationen und Impulse rund ums Glücklichsein – und macht Lust auf mehr, wie ein älterer Besucher nach einem ersten Rundgang betont: «Ich kam hierher auf der Suche nach dem Glück, fand etwas davon, aber ich möchte mehr davon, immer mehr».

Sendung: Radio SRF 2 Kultur, Kultur Aktualität, 6:50 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.