Alte Könige

Was tun, wenn man die Alten nicht länger pflegen kann, sie aber auch nicht ins Heim geben will? Hüsnü weiss, was Senioren und Könige gemeinsam haben und rät zu kleinen Schritten. Hören Sie.

Lieber Hüsnü, meine Mutter ist alt und krank, will aber nicht ins Pflegeheim gehen, sondern wie bisher mit mir unter einem Dach leben. Ich fühle mich überfordert mit ihrer Pflege, will sie aber auch nicht einfach abschieben. Was rätst du uns? Mira, 55.

Zusatzinhalt überspringen

Hüsnü hilft

Hüsnü Haydaroglu ist Kolumnist und Lebensberater. Der Mann mit Schnurrbart weiss in seinem eigenwilligen «Tiefdeutsch» eine Lösung für jede verzwickte Lage. Hüsnüs Kolumnen erscheinen regelmässig auf srf.ch/kultur.

Hüsnü Haydaroglu ist eine Kunstfigur von Güzin Kar, gelesen von Hilmi Sözer. Mit Ihren Fragen können Sie sich hier an Hüsnü wenden.

Liebe Frau Mira,
Also grunsätzlich finde ich, dass Altwerdung ist nicht so gute Sache. Verliert man Haare, Zähne und sogar bisschen Augen. Meine Grossvater, wo ist immer zum Jagen gegangen und hat gebringen grosse Vogel und Hirsch für ganze Familie, später hat nicht mehr so gut gesehen und ist plötzlich mit eine Stiefel zurückgekommen. «Grossvater, warum hast du dem Stiefel geschossen?», frage ich. «Oho! Ist doch eine Hase!», sagt er. «Nein, Grossvater, ist linke Stiefel vom eine Waldarbeiter, wo jetzt hat nur dem rechte Stiefel». «Du sagst Stiefel, ich sag Hase. Du sagst Opel, ich sag Auto. Aber Hunger bleibt Hunger, wann hast du nichts zum Essen. Kochen wir der Hase!» «Entschuldigum, Grossvater, aber nicht einmal unsere Hund kann essen diese Gummi». «Hüsnü! Habich vierzig Jahre Erfahrung mit Jagen gehen. Willst du besser wissen, wie schmeckt ein Tier?»

Mein Mutter backt dem Stiefel im Ofen mit paar Kartoffeln. «War bisschen alte Hase», sagt meine Vater, «muss man drei Stunden kauen». «Nein, nein», sagt meine Grossvater, «Euche Ofen ist alt, hat meine Hase falsch gebackt». So ist mit Grossvater. Mit jede Jahr, wo werdt er älter, er bekommt noch dickere Kopf und macht er noch mehr komische Sache.

Zusatzinhalt überspringen

Güzin Kar

Güzin Kar

Die Drehbuchautorin und Filmregisseurin («Lieber Brad», «Die wilden Hühner», «Fliegende Fische», «Achtung, fertig, WK!» etc.) schreibt obendrein Kolumnen und Bücher. Sie mag: Chips, Charme und alles, was scharf ist. Sie mag nicht: Geiz, Besserwisserei und Witze auf Kosten von Schwachen. Güzin ist auf Facebook.

Will er zum Bahnhof gehen, aber geht er zum Museum, wartet dort dem Zug und schimpft wegem Verspätung. Wann er muss zum Spital, er geht zum Kuafför, seht dem Schere und schreit: «Wann schneiden Sie meine Beine, Herr Doktor, ich töte Sie mit Gewehr!». Einemal er geht zum Markt zum frische Hühner kaufen und bringt eine Kind zurück. So wir überlegen, was kann man tun. Wir sagen zu ihm, ist er König vom Osmanische Gebiet geworden, tun eine Krone auf seine Kopf und sagen, er muss jetzt sitzen und regieren. So, er sitzt ganz oben im Haus im eine Zimmer und regiert. Wir haben bisschen Ruhe.

Vielleicht du gehst mit dein Mutter im Ferien im eine Schloss. Reservierst du zwei Wochen mit nette Personal, gute Essen und Fernseh im Zimmer. Heisst zufellig Pflegeheim, ist aber Schloss. Vielleicht, wann dein Mutter erst kann probieren, ihr gefellt mehr besser. Alte Loite wissen, dass sie werden alt und haben Angst vom Alleinsein und Vergessenwerden. Darum, wir müssen sagen: «Bist du mein Königin und bleibst du auch.»